Persischer Liebesreis

Zutaten

Portionen: 4

  • 350 g Basmati-Reis (oder Jasminreis)
  • 100 g Rotkraut
  • 2 Zwiebeln (weiß)
  • 4 Tomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Eidotter
  • 40 g Butter
  • 4 TL Sumach (persisches Gewürz)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den persischen Reis, Reis nach Anleitung im Reiskocher oder im Backrohr wie folgt kochen: Der Basmatireis wird mit dem Verhältnis 1:1 (1 Teil Reis, 1 Teil Wasser) zugestellt, bisschen salzen und aufkochen lassen.
  2. Danach zugedeckt im Rohr 25 Minuten bei 150 °C ziehen lassen. Rotkraut sehr fein raspeln, Zwiebeln würfelig schneiden, die Tomaten kreuzweise einschneiden und in der Pfanne beidseitig scharf anbraten. Petersilie grob hacken und das Eidotter in der eigenen halbe Schale in einem Eibecher servieren.

    Den Reis auf vier Tellern anrichten, Butter in vier Teile teilen und auf den Reis legen. Darauf die Grilltomaten drapieren. Auf einer Anrichteplatte bietet man den Gästen das Rotkraut, die Zwiebeln und die Petersilie an.
  3. Das Sumach stellt man in einem kleinen Schälchen auf den Tisch und jetzt geht’s ans Selbermischen. Der verquirlte Eidotter wird mit der Butter unter den Reis gerührt und je nach Belieben mit Zwiebeln, Rotkraut und Petersilie vermischt.
  4. Persischen Liebesreis gemeinsam genießen.

Tipp

Persischer Liebesreis schmeckt köstlich zu gegrillten Lammspießchen.

Eine Frage an unsere User:
Mit welchen orientalischen Gewürzen würden Sie den Reis verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 13796
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Persischer Liebesreis

Ähnliche Rezepte

Kommentare32

Persischer Liebesreis

  1. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 03.04.2018 um 12:59 Uhr

    Berberitzen und Rosinen

    Antworten
  2. failytale
    failytale kommentierte am 23.03.2018 um 12:24 Uhr

    kukuma

    Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 21.02.2018 um 00:21 Uhr

    Sumach durch za'atar tauschen

    Antworten
  4. Kiu
    Kiu kommentierte am 31.01.2018 um 23:30 Uhr

    Sumach ist kein rein-persisches Gewürz - man bekommt es in jedem türkischen Geschäft ( und in arabischen ) ebenso.Es ist ein Produkt des "Essig-Baumes", hat einen leicht säuerlichen Geschmack.Abgesehen von diesem Rezept wird es vor Allem auf Kebab (geformtes Hack) benutzt.Gegrillte Tomaten werden - ebenso wie das Somagh und die Zwiebeln - sehr häufig (gerade auch bei Kebab Kubideh) separat dazu gereicht - nicht gemischt.

    Antworten
  5. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 23.01.2018 um 18:27 Uhr

    curry und kreuzkümmel

    Antworten
  6. Erna
    Erna kommentierte am 13.12.2017 um 20:07 Uhr

    Koriander

    Antworten
  7. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 12.12.2017 um 21:41 Uhr

    curry

    Antworten
  8. santo
    santo kommentierte am 12.12.2017 um 19:58 Uhr

    Entweder Kardamom, Kreuzkümmel oder auch Safran...

    Antworten
  9. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 12.12.2017 um 17:31 Uhr

    Curry

    Antworten
  10. barnas
    barnas kommentierte am 12.12.2017 um 16:20 Uhr

    mit Kardamom und Schwarzkümmel

    Antworten
  11. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 12.12.2017 um 15:39 Uhr

    Etwas Curry dazu

    Antworten
  12. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 12.12.2017 um 15:19 Uhr

    gemahlenen kümmel

    Antworten
  13. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 12.12.2017 um 14:09 Uhr

    curry

    Antworten
  14. katerl19
    katerl19 kommentierte am 12.12.2017 um 13:19 Uhr

    Ich würde noch Granatapfelkerne dazu geben.

    Antworten
  15. NewAmsterdamer
    NewAmsterdamer kommentierte am 12.12.2017 um 11:49 Uhr

    Safran mitkochen würde bestimmt gut passen

    Antworten
  16. likely1988
    likely1988 kommentierte am 12.12.2017 um 11:31 Uhr

    mit Sternanis

    Antworten
  17. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 12.12.2017 um 11:26 Uhr

    mit Zimt , Lebkuchengewürz, KURKUMA

    Antworten
  18. anni0705
    anni0705 kommentierte am 24.12.2015 um 09:20 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  19. graue Katze
    graue Katze kommentierte am 08.09.2015 um 19:28 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  20. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 13.07.2015 um 11:38 Uhr

    lecker

    Antworten
  21. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 01.06.2015 um 08:08 Uhr

    Reis und Rotkraut, interessante Kombination.

    Antworten
  22. Zuckermaus0028
    Zuckermaus0028 kommentierte am 16.05.2015 um 17:35 Uhr

    lecker

    Antworten
  23. yoyama
    yoyama kommentierte am 09.03.2015 um 13:49 Uhr

    "Liebesreis" ?? na ja ...

    Antworten
  24. maggi
    maggi kommentierte am 19.02.2015 um 12:19 Uhr

    der eidotter ist durchaus ungefährlich, sofern er nicht von einem kaputten ei kommt.Man kann aber auch den reis mit der butter und dem dotter verrühren und nochmal in die pfanne hauen. wird dann aber ned so gut

    Antworten
  25. evagall
    evagall kommentierte am 01.02.2015 um 23:38 Uhr

    was kann man statt Sumach verwenden, denn ich denke das bekommt man sicher nur in Wien

    Antworten
  26. niroba
    niroba kommentierte am 02.01.2015 um 19:04 Uhr

    gibt es eine alternative zum Rotkraut?

    Antworten
  27. Andy69
    Andy69 kommentierte am 24.12.2014 um 12:28 Uhr

    toll

    Antworten
  28. paella
    paella kommentierte am 30.08.2014 um 17:11 Uhr

    nicht mein Geschmack

    Antworten
  29. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 25.06.2014 um 23:03 Uhr

    ich werde es ausprobieren, wenn ich weis wo ich Sumach finde.

    Antworten
  30. Gast kommentierte am 26.10.2013 um 22:51 Uhr

    stockt der Eidotter dann beim zugeben zum heißen Reis oder wie ist das gedacht - roh klingt das für mich jetzt eher abschreckend!?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Persischer Liebesreis