Paprikahuhn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Hühneroberkeulen (ausgelöst)
  • 1 Zwiebel (große)
  • 20 g Paprikapulver (edelsüß)
  • 600 ml Wasser
  • 250 ml Sauerrahm
  • 40 g Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer

Für Paprikahuhn die ausgelösten Hühneroberkeulen waschen, trockentupfen und salzen und pfeffern. In einem Topf in etwas Öl die Hühnerteile von allen Seiten anbraten, wieder herausnehmen und zur Seite legen.

Zwiebel klein würfeln und im Topf anrösten. Das Paprikapulver einrühren und sofort mit dem Wasser aufgießen. Danach das Tomatenmark einrühren, die Hühneroberkeulen wieder in den Topf geben und weichdünsten lassen.

Die Hühnerstücke wieder herausnehmen, Mehl und Sauerrahm mit dem Schneebesen gut vermengen und zügig in die Soße einrühren. Anschließend ca. 5 Minuten kochen lassen, mit dem Pürierstab pürieren und die Hühneroberkeulen wieder zur Soße geben. Das Paprikahuhn abschmecken

Tipp

Zum Paprikahuhn schmecken Spätzle oder breite Bandnudeln hervorragend.

Was denken Sie über das Rezept?
7 2 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Paprikahuhn

  1. meggy47
    meggy47 kommentierte am 07.10.2017 um 10:31 Uhr

    Ich gebe gerne 1-2Löffel Ajvar in die Sosse, dann schmeckt sie frischer.

    Antworten
  2. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 03.09.2017 um 22:56 Uhr

    Ich nehme lieber Spiralen. Da bleibt die Sauce besser haften.

    Antworten
    • Hobbyköcherin
      Hobbyköcherin kommentierte am 04.09.2017 um 08:04 Uhr

      Da hasst du recht! =)

      Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 26.05.2016 um 17:58 Uhr

    hab kurz vor Bratende noch ein paar Knoblauchscheiben mitgebraten

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche