Paprikahuhn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Paprikahuhn Knoblauch und Paprika schälen und klein schneiden. Paprika waschen und entkernen und in feine Streifen schneiden. Hühnerfilets salzen & pfeffern und in Öl beidseitig braten und aus der Pfanne geben.

Zwiebel und Knoblauch in dem Bratenrückstand andünsten. Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und Paprikastreifen zugeben. Mit Wasser aufgießen und Suppenwürfel dazugeben (ich nehme immer Gemüsesuppenwürfel). Nochmals aufkochen lassen, Fleisch beifügen und ca. 15 Minuten zugedeckt dünsten.

Fleisch wieder kurz herausnehmen. Sauerrahm, Mehl und etwas Wasser glatt rühren und in die nicht kochende Sauce einrühren (am Besten durch ein Sieb gießen). Nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Fleisch zurücklegen und 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Ich serviere zum Paprikahuhn Ebly. Mahlzeit!

Was denken Sie über das Rezept?
58 14 25

Kommentare74

Paprikahuhn

  1. stocki49
    stocki49 kommentierte am 06.11.2014 um 11:46 Uhr

    Super Rezept. Die frischen Paprika lasse ich auch weg, sind nicht unbedingt magenfreundlich und müssten außerdem auch geschält werden. Probiert einmal halb Sauerrahm, halb Schlagobers1 Das ist dann eine Paprikacreme, wie im 3 Hauben Lokal.

    Antworten
  2. animallove
    animallove kommentierte am 30.04.2017 um 11:58 Uhr

    Hab auch den gesamten Schlagobers rein und dann mit dem Stabmixer durchgemixt.Soße überhaupt nicht pampig - super lecker. Hab Spezle dazugegeben.

    Antworten
  3. martha.schmid
    martha.schmid kommentierte am 13.02.2017 um 13:42 Uhr

    Ist zur Zeit der Hit! Schnell ,einfach ,und super lecker.Sehr zu empfehlen wenn viele leute zu Besuch kommen.Kann man schon vorbereiten.

    Antworten
  4. lucky_1
    lucky_1 kommentierte am 29.12.2016 um 21:57 Uhr

    Gutes Rezept! Hab aber einen ganzen Becher Sauerrahm dazu gegeben um Restl zu vermeiden. Und habe mehr Wasser genommen. Daher wurde es bei mir nicht so pampig wie andere User kritisiert haben. Beim nächsten Mal werde ich auch noch Gemüse hinein schneiden. Karotten und evtl. Brokkoli. Als Beilage gab's Spätzle.

    Antworten
  5. niina93
    niina93 kommentierte am 13.11.2016 um 13:24 Uhr

    Ich hab es mit Obers gemacht und dann gemixt. Hat Super lecker geschmeckt.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche