Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu

Zutaten

Portionen: 8

  • 50 g Räuchertofu
  • 50 g Rotkraut
  • Salz
  • 300 g Sushireis
  • 3 EL Reisessig
  • 1 EL Zucker
  • 8 Blätter Nori (oder mehr; in Rechtecke mit 3 x 6 cm geschnitten)
  • Sojasauce (zum Servieren)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu zunächst den Räuchertofu und das Rotkraut sehr fein hacken und mit etwas Salz in einer Schüssel vermengen.
  2. Den Reis unter fließendem Wasser in einem Sieb spülen bis das Wasser klar abläuft. 600 ml Wasser in einen Topf geben, Reis hinzufügen, aufkochen. Ausschalten und den Reis abgedeckt ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Essig mit Zucker, Tofu und Rotkraut zum noch heißen Reis geben, vermischen, auf einem Backblech ausbreiten und auskühlen lassen.
  4. Reis in ca. 8 gleichgroßen Portionen abnehmen, jeweils zu Bällchen formen und am besten mit einer Onigiri-Form in Form bringen.
  5. Je ein Nori-Rechteck um den Boden der Onigiris legen, auf einem Teller anrichten und Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu nach Belieben mit Sojasauce servieren.

Tipp

Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu als Jause ins Büro oder auf einen Ausflug mitnehmen.

  • Anzahl Zugriffe: 482
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie mögen Sie Tofu lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Onigiri mit Rotkraut und geräuchertem Tofu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen