Bananenschnitten

Anzahl Zugriffe: 75.793

Zutaten

Portionen: 12

Für den Teig:

  •   6 Eier
  •   120 g Staubzucker
  •   1 Pkg. Vanillezucker
  •   120 g Mehl

Für die Puddingcreme:

  •   1 1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver
  •   1 l Milch
  •   1 Pkg. Vanillezucker
  •   1 Schuss Rum
  •   100 g Margarine

Für das Schlagobers:

  •   1 Becher Schlagobers
  •   1 Pkg. Vanillezucker
  •   1 EL Staubzucker

Außerdem:

  •   5 EL Marillenmarmelade
  •   6 Bananen
  •   1 Becher Manner Schokoglasur (ggf. mehr)

Zubereitung

  1. Für den Teig Dotter und Eiklar trennen. Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter, Staubzucker, Vanillezucker verrühren.
  2. Schnee und Mehl unter die Dottermasse heben und auf ein Butterpapier belegtes Blech streichen.
  3. Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei ca. 170-180 °C ca. 15-20 Minuten backen.
  4. Nach dem Backen das Biskuit auf ein anderes Blech stürzen und das Butterpapier langsam runterziehen, auskühlen lassen.
  5. Mit Marillenmarmelade dünn bestreichen, Bananen in Scheiben schneiden und drauflegen.
  6. Die Puddingcreme während des Backens zubereiten. Ungefähr 1 1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver (dass es nicht ein ganz fester Pudding wird) mit 1 l Milch laut Puddingpackerlanleitung verrühren.
  7. Vanillezucker, Rum, Margarine mit der Schneerute in den warmen Pudding einrühren und ein wenig auskühlen lassen.
  8. Anschließend über die Bananen streichen. Je nach Belieben Schokolade, z. B. 1-2 Becher Manner-Schokoglasur, flüssig machen, darüber gießen und auskühlen lassen.
  9. Beim Servieren zu den Bananenschnitten gesüßtes Schlagobers reichen.

Tipp

Die Bananenschnitten kann man auch ohne Rum zubereiten.

Rum in den Bananenschnitten?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bananenschnitten

Ähnliche Rezepte

5 Kommentare „Bananenschnitten“

  1. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch — 3.6.2018 um 12:59 Uhr

    Das ist ein ganz feines Rezept und deshalb sei ihm Butter gegönnt, statt Margarine. Statt fertiger Schoko-Glasur steht diesem feinen Kuchen eine Glasur aus aufgelöster Schokolade mit einem Schluck Obers gut zu Gesicht. Bricht nicht beim Schneiden.

  2. bubulala
    bubulala — 20.3.2018 um 11:06 Uhr

    Statt schlagobers nehme ich 200g butter

    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch — 3.6.2018 um 13:13 Uhr

      Das Schlagobers soll nicht in die Creme, sondern zu den Bananenschnitten gereicht werden. Für mich hätte das Schlagobers auch besser Platz in der Creme und natürlich ist auch mehr Butter darin eine schmackhafte Alternative. Auf jefden Fall würde ich die Margarine gegen Butter austauschen.

  3. Christa Rojka
    Christa Rojka — 4.12.2015 um 08:19 Uhr

    köstlich!

  4. Pixelsue
    Pixelsue — 20.11.2015 um 09:50 Uhr

    getestet und sehr lecker!

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Bananenschnitten