Nikolaus-Cake-Pops

Diese süße Cake Pops Gesichter erfreuen Groß und Klein in der Weihnachtszeit. Lassen Sie beim Dekorieren Ihrer Fantasie freien Lauf!

Zutaten

Portionen: 40

Für den Teig:

  • 175 g Butter (weich)
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 Eier
  • 4 EL Milch
  • 275 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Butter (weich, für die Form)
  • 100 g Frischkäse (pur)
  • 50 g Puderzucker

Zum Verzieren:

  • 300 g Candy Melts (rot)
  • 40 g Kokosfett
  • 80 Zuckeraugen (Fertigprodukt)
  • 40 Zuckerperlen (rot)
  • 2 Eiweiß
  • 500 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Für die Nikolaus-Cake-Pops zunächst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. 150 g Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Gewürz weiß-cremig schlagen. Die Eier nach und nach zugeben und unterrühren, dann die Milch angießen und untermischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, darüber sieben und gründlich unter den Teig arbeiten.
  3. Den Rührteig in eine gebutterte Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  4. Den Kuchenteig in eine Schüssel zerbröseln. Den Frischkäse mit der restlichen Butter und dem Puderzucker cremig schlagen. Mit den Kuchenkrümeln verkneten. Aus der Masse kleine Kugeln (Durchmesser ca. 2 cm) formen. Auf Holzspießchen stecken und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  5. Zum Verzieren die Candy-Melts zusammen mit dem Kokosfett über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  6. Die Cake-Pops eintauchen, überziehen und abtropfen lassen (z. B. in eine Tasse mit Papierstreifen stecken um Halt zu verleihen). Anschließend mit den Zuckeraugen und Zuckerperlen als Nasen verzieren.
  7. Für die Bärte und die Haare die Eiweiße halbsteif schlagen. Nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Die Zuckermasse in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und die Nikoläuse mit Bart und Haaren versehen. Nikolaus-Cake-Pops trocknen lassen.

Tipp

Die Nikolaus-Cake-Pops können natürlich nach Belieben verziert werden.

Sie eignen sich auch zur Resteverwertung von übrig gebliebenem Kuchen (dann einfach den Rührteig nicht frisch zubereiten).

  • Anzahl Zugriffe: 2924
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welchen Teig verwenden Sie für Cake Pops?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Nikolaus-Cake-Pops

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Nikolaus-Cake-Pops

  1. Sveta94R
    Sveta94R kommentierte am 14.03.2022 um 22:37 Uhr

    Herzlichеn dаnk!!! Vielе leсkеre und gesunde rеzеpte. Аllеrdings kаnn iсh nur bewundеrn. Vоr kurzеm wog ich fast 111 kg. Das essеn war die einzige quellе der freudе. Iсh hаsstе mich und aß nаchts. Ich konnte gеbrаtenеs hähnсhen und еis mit nüssеn nicht аblehnеn. Ich habе die diät nасh zwеi tagen аbgеbroсhеn. Bestеr Frеund zum Lеsеn еmpfоhlen https://slim.btc4.ink . Über еine nеuе methode zur gеwiсhtsаbnahme. Jetzt wiеgе iсh 70 kg. Und dаs gewicht ist stаbil! Iсh hаtte kеine аhnung, dass ich mich mit 32 so sеhr verändеrn könnte. Ich wurdе sсhlаnkеr und selbstbewusstеr. Ich wоlltе mich ändеrn, es ist mir gelungеn.

Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Nikolaus-Cake-Pops