Letscho

Zutaten

Portionen: 4

  • 750 g Spitzpaprika
  • 3 Stk. Gemüsezwiebel
  • 400 g Tomaten (geschält)
  • 2 Stk. Knoblauchzehen (durchgepresst)
  • 1 Stk. Zucchini (mittelgroß)
  • 1 TL Zucker
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 EL Schmalz ((oder ersatzweise Öl))
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Letscho die Zwiebeln schälen und schneiden. Die Paprika entkernen und grobwürfelig schneiden und die Zucchini würfeln.
  2. Knoblauch schälen und kleinwürfelig schneiden. Die Tomaten in heißem Wasser schälen und würfelig schneiden. Dabei das austretende Wasser aus dem Inneren wegschütten.
  3. Schmalz erhitzen und den Zwiebel anlaufen lassen. Anschließend die Paprika und Tomaten unterrühren.
  4. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und ca 15 Minuten andünsten lassen. Dann die Zucchini beigeben und weitere 10 Minuten köcheln.
  5. Das Letscho als Gemüsebeilage verwenden oder mit Salzkartoffeln und Debrezinern als eigenes Gericht servieren.

Tipp

Zum Letscho empfiehlt sich ein Egger Zisch-Alkoholfrei.

  • Anzahl Zugriffe: 31969
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Letscho

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Letscho

  1. winnie26
    winnie26 kommentierte am 15.10.2017 um 19:54 Uhr

    Habe es gerade nach gekocht ein sehr gutes Rezept !

    Antworten
    • Wuppie
      Wuppie kommentierte am 16.10.2017 um 08:35 Uhr

      Freut mich, dass es geschmeckt hat-kpmmt von einer Ungarin

      Antworten
  2. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 10.09.2017 um 22:00 Uhr

    Ich gebe noch etwas Chili dazu

    Antworten
  3. solo
    solo kommentierte am 30.03.2016 um 20:27 Uhr

    Ein gutes Rezept. Ich mache es auch ohne Zucchini - aber ist einen Versuch wert. Wir essen Letscho mit Reis und Grillhuhn. Eine Urlaubserinnerung.

    Antworten
    • Wuppie
      Wuppie kommentierte am 19.01.2016 um 22:13 Uhr

      normalerweise macht man Letscho ohne Zucchini- meine Nachbarin in Gyekenes hat es so gekocht und ich habe es so von ihr- einer 100 %igen Ungarin- übernommen und als gut empfunden. Zucchini sind ja eigentlich geschmacksneutral und bringen etwas Farbe in das Gericht. In Ungarn hat man eigentlich fast nur gelbe Süitzpaprika und macht sich die grüne Farbe gut.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Letscho