Kürbisrisotto

Zutaten

Portionen: 2

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Kürbisrisotto Backrohr auf 180 °C Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Kürbis in kleine Würfel schneiden mit 1 EL Olivenöl und den klein gehackten Kräutern mischen und auf dem Backblech gleichmäßig verteilen.
  2. Ins Rohr schieben und zweimal 10 Minuten backen, bis die Würferl leicht gebräunt sind, zwischendurch einmal wenden.
  3. Inzwischen den Reis in einem Sieb gut ausspülen und abtropfen lassen. Zwiebel klein schneiden und im Rapsöl glasig andünsten. Reis kurz mitdünsten, mit dem Wein aufgießen und einkochen lassen.
  4. Nach und nach die heiße Gemüsesuppe dazugeben und immer wieder einkochen lassen, bis der Reis kernweich ist (15-20 Minuten). Den geriebenen Parmesan und die gebackenen Kürbiswürferl untermischen, abschmecken und mit frischen Kräuter bestreut servieren.
  5. Wer möchte, streut bei Tisch noch Parmesan über das Risotto.

Tipp

Das Kürbisrisotto mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen verfeinern.

  • Anzahl Zugriffe: 16489
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbisrisotto

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Kürbisrisotto

  1. Merl
    Merl kommentierte am 27.09.2018 um 12:48 Uhr

    Schon rein farblich ist dieses Gericht der Hit! -- sehr schön angerichtet.Schönes Topping: Ein paar Kürbiswürfel zusammen mit Kürbiskernen anbraten, über die Teller/das Kürbisrisotto streuen & etwas Kürbiskernöl überträufeln.

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 22.01.2018 um 09:46 Uhr

    die Idee mit den gebackenen Kürbiswürfeln finde ich gut, werde ich ausprobieren, aber zum Risottoreis waschen - Zitat:"Risottoreis sollte man vor der Zubereitung nicht mit Wasser abspülen. An den Körnern haftet nämlich Stärke, die dafür sorgt, dass der Risotto beim Kochen schön sämig wird,"

    Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 22.01.2018 um 10:49 Uhr

      Reis sollte immer gewaschen werden und in möglichst viel Wasser gekocht um den Arsengehalt zu verringern. Noch besser ist es, wenn man ihn mehrere Stunden (bis zu 24h) vor dem Kochen einweicht. Bei Rosotto geht das nicht so, also wasche ich ihn wenigstens vorher. Das Risotto wird genauso sämig wie mit ungewaschenem Reis.

      Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 22.01.2018 um 10:55 Uhr

      Vielen lieben Dank für diese Info, das habe ich bis jetzt nicht gewusst. Da ist mir bis jetzt etwas wirklich wichtiges entgangen. Danke auch für den Hinweis, dass sich durch das Waschen nichts ändert :)

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbisrisotto