Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish

Anzahl Zugriffe: 29.033

Zutaten

Portionen: 4

Für das Risotto:

  •   300 g Rundkornreis
  •   2 Zwiebeln (groß)
  • 300 g Kürbis (Hokkaido oder Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
  •   1 Glas Weißwein (trocken)
  •   900 ml Gemüsesuppe (heiß)
  •   1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  •   1/2 TL Bohnenkraut (getrocknet)
  •   2 EL Butter
  •   70 g Parmesan (gerieben)

Für das Relish:

Für die Garnierung:

  •   1 Handvoll Basilikum (gewaschen, gezupft)
  •   120 g Feta
Sponsored by Bierland Österreich

Zubereitung

  1. Für das Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish zuerst die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in einem großen Topf mit heißem Olivenöl glasig dünsten. Den Rundkornreis mit anschwitzen, umrühren und mit Weißwein ablöschen.
  2. Wenn keine Flüssigkeit mehr im Topf ist, einen Schöpflöffel voll Suppe aufgießen, immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt und sobald die Suppe komplett eingekocht ist, wieder einen Schöpfer Suppe nachgießen.
  3. Nach etwa 10 Minuten die Kürbiswürfel mit einer Prise frisch geriebener Muskatnuss und dem Bohnenkraut zum Reis mischen und mitgaren. Solange Suppe nachgießen, bis der Reis bissfest gekocht ist.
  4. Währenddessen alle Zutaten für das Kürbiskern-Relish in einer Küchenmaschine sämig mixen, aber nicht komplett pürieren.
  5. Zum Schluss den geriebenen Parmesan und die Butter in das Risotto einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish auf Suppentellern anrichten und mit zerbröseltem Fetakäse und Basilikum garnieren.

Tipp

Für eine besonders herben Geschmack verwenden Sie für das Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish statt dem Weißwein, ein gutes Glas Bier zum Ablöschen.

Der Biersommelier empfiehlt: ein Spezialbier.

"Spezialbier passt aufgrund seiner höheren Stammwürze und seines kräftig, vollmundigen Körpers sehr gut zu den röstig, sämigen Geschmackseindrücken von Kürbiskernen und Kürbiskernöl. Parmesan im Risotto harmoniert mit derausgeprägten Hopfenbittere und den Hopfenaromen, die meist im Spezialbier wahrnehmbar sind."

Eine Frage an unsere User:
Welche Empfehlungen haben Sie für die Zubereitung von Risotto?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish

Ähnliche Rezepte

82 Kommentare „Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish“

  1. sissibaer
    sissibaer — 17.9.2017 um 15:00 Uhr

    Also-Rundkornreis verwenden- Am Besten italienischen- Arborio ( den bekommt man hier am Leichtesten), Carnaroli oder Vialone.Den Reis in Fett kurz andünsten- Butter oder Ölivenöl- oder beides.Dann braucht es eine feine , kleine Säure. Sehr oft wird zu Weißwein gegriffen. Antialks können auch hellen Balsamico mit Wasser nehmen. Verdunsten lassen. Heiß aufgiessen- nicht zu viel aufeinmal- lieber öfter. Rühren- ja - ist in Ordnung. Wenigsten hin und wieder. Kernig dünsten. Ober, Butter und Parmesan dazu. Geniessen! MAHLZEIT!

  2. Angela1968
    Angela1968 — 30.10.2015 um 14:11 Uhr

    sehr gut

  3. likely1988
    likely1988 — 17.9.2017 um 19:46 Uhr

    rühren, rühren, rühren

  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller — 17.9.2017 um 14:21 Uhr

    immer gut rühren

  5. e.stelzmueller
    e.stelzmueller — 3.7.2019 um 11:19 Uhr

    besten risottoreis verwenden

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Herbstrisotto mit Kürbiskern-Relish