Kürbis-Kokosnuss-Curry-Suppe

Zubereitung

  1. Kürbis, Zwiebel und Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. In einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten, das Currypulver dazugeben und mit dem Orangensaft und Ginger Ale ablöschen.
  3. Bis zur Hälfte einreduzieren lassen und mit der Suppe auffüllen. So lange kochen, bis der Kürbis weich ist.
  4. Die Kokosnussmilch dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit einem Stabmixer gut pürieren, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  5. In einem Suppenteller anrichten. Mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und mit Kürbiskernen bestreuen.

Tipp

Als Dekoration empfehlen wir ein knackiges Blätterteistangerl, dass nicht nur hübsch aussieht, sondern auch noch köstlich schmeckt.

Mehr Informationen zum Thema Kürbis gibt's in diesen Videos:

Kürbis richtig schneiden
Welche Kürbissorte wofür?

 

Eine Frage an unsere User:
Welche Einlage können Sie noch für diese Suppe empfehlen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 117088
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbis-Kokosnuss-Curry-Suppe

Ähnliche Rezepte

Kommentare108

Kürbis-Kokosnuss-Curry-Suppe

  1. Josefine Hoi
    Josefine Hoi kommentierte am 26.12.2016 um 17:44 Uhr

    mit Brotwürfel sehrgut

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 22.12.2016 um 07:09 Uhr

    Mit gerösteten Kürbiskernen, sehr gut!

    Antworten
  3. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 19.12.2016 um 20:20 Uhr

    Brotwürfel

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 18.12.2016 um 18:42 Uhr

    Reis

    Antworten
  5. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 14.12.2016 um 03:07 Uhr

    gebratene Geflügelbällchen und Kürbisquadrate abwechselnd aufspiessen und quer über die Suppentasse legen.

    Antworten
  6. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 13.12.2016 um 23:20 Uhr

    Kräutercroutons

    Antworten
  7. hertak
    hertak kommentierte am 13.12.2016 um 19:37 Uhr

    Backerbsen schmecken immer gut.

    Antworten
  8. 200x
    200x kommentierte am 13.12.2016 um 19:32 Uhr

    als einlage: gekochte, kleine kartoffeln; als deko: parmesan-chips;

    Antworten
  9. edith1951
    edith1951 kommentierte am 13.12.2016 um 18:13 Uhr

    Bei mir gibt es Croutons dazu.

    Antworten
  10. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 13.12.2016 um 18:01 Uhr

    kleine Butternockerl schmecken auch gut dazu

    Antworten
  11. KarinD
    KarinD kommentierte am 13.12.2016 um 17:26 Uhr

    Ich mag Croutons in dieser Suppe.

    Antworten
  12. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 13.12.2016 um 16:57 Uhr

    Bei uns gibt es Spießchen mit gebratenen Garnelen dazu. Ein wunderbares Gästeessen!

    Antworten
  13. molenaar
    molenaar kommentierte am 13.12.2016 um 16:52 Uhr

    Geröstete Brotwuerfel natur.

    Antworten
  14. heuge
    heuge kommentierte am 13.12.2016 um 15:34 Uhr

    kleine Kürbiswürferl

    Antworten
  15. cp611
    cp611 kommentierte am 13.12.2016 um 15:32 Uhr

    getoastetes Schwarzbrot

    Antworten
  16. barnas
    barnas kommentierte am 13.12.2016 um 15:01 Uhr

    Shrimps würden ausgezeichnet als Einlage passen und man erhält eine festliche Suppe

    Antworten
  17. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 13.12.2016 um 14:06 Uhr

    Geröstete Schwarzbrotwürfel!

    Antworten
  18. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 13.12.2016 um 13:14 Uhr

    Schwarzbrotwürfeln

    Antworten
  19. Speedy99
    Speedy99 kommentierte am 13.12.2016 um 12:32 Uhr

    Geröstete Brotwürfel

    Antworten
  20. loly
    loly kommentierte am 13.12.2016 um 10:38 Uhr

    Ich gebe gern ein Löfferl Curcuma und eine Prise Chiligranulat in die Suppe - als Beilage geröstetes Weissbrot !

    Antworten
  21. seppl
    seppl kommentierte am 13.12.2016 um 10:31 Uhr

    Mit Schwarzbrotwürfeln in Kürbiskernöl etwas angeröstet!

    Antworten
  22. meggy47
    meggy47 kommentierte am 13.12.2016 um 10:31 Uhr

    Hühnerfleisch klein gewürfelt, würde ich als Einlage nehmen.

    Antworten
  23. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 13.12.2016 um 10:26 Uhr

    nur Kürbiskernöl und ein paar Kürbiskerne

    Antworten
  24. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 13.12.2016 um 10:11 Uhr

    Kürbiskernbrot oder -Weckerl (natürlich selbst gemacht!)

    Antworten
  25. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 13.12.2016 um 10:07 Uhr

    Reisnudeln, Basmati Reis, kleine Topinambur Würfel gekocht,

    Antworten
  26. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 13.12.2016 um 09:56 Uhr

    Kürbiskerne oder Croutons

    Antworten
  27. Thekla
    Thekla kommentierte am 13.12.2016 um 09:55 Uhr

    Ich würde ein paar Kokosraspel darüber streuen

    Antworten
  28. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 13.12.2016 um 09:30 Uhr

    Backerbsen

    Antworten
  29. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 13.12.2016 um 09:08 Uhr

    Croutons

    Antworten
  30. kalkgrub
    kalkgrub kommentierte am 13.12.2016 um 09:07 Uhr

    Geröstete Schwarzbrotwürferl, Kürbiskerne oder Backerbsen schmecken sicher auch sehr gut als Suppeneinlage!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbis-Kokosnuss-Curry-Suppe