Kürbissuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Auf die Einkaufsliste

Für die Kürbissuppe zunächst den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit Hilfe eines Löffels entfernen. Danach das Fruchtfleisch mitsamt der Schale in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und ebenso in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote fein hacken. Die Zwiebeln, das Kürbisfleisch und den Ingwer mit dem Orangensaft und der Hälfte des Gemüsefonds in eine ungelochte Garschale geben.

Die Gewürze hinzufügen und im Dampfgarer 25 Minuten bei 100 °C dämpfen. Danach das Lorbeerblatt entfernen, die Suppe mit dem restlichen Gemüsefond aufgießen und durchmixen.

Jetzt noch 5 Minuten bei 100 °C erwärmen. Danach die Butter dazugeben und die Kürbissuppe mit dem Pürierstab schaumig aufmixen.

Tipp

Die Kürbissuppe kann noch mit gerösteten Kürbiskernen oder Walnüssen und etwas Kürbiskernöl verfeinert werden. Dazu passen gebratene Speckpflaumen gut. Dazu einfach Dörrpflaumen in Speck einwickeln und knusprig braten. Je zwei Speckpflaumen auf einen Spieß setzen und über die Suppenschale legen. Ein Teil des Gemüsefonds kann auch durch Kokosmilch ersetzt werden, dann bekommt die Suppe einen asiatischenTouch.

Was denken Sie über das Rezept?
23 12 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare19

Kürbissuppe

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 03.04.2017 um 08:27 Uhr

    Ohne Dampfgarer geht es doch sicherlich auch?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 04.04.2017 um 09:32 Uhr

      Liebe belladonnalena, ja, das Rezept sollte auch ohne Dampfgarer funktionieren - wir freuen uns über Ihren Erfahrungsbericht! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 26.01.2017 um 11:28 Uhr

    Habe einen Teil der Gemüsesuppe mit Kokosmilch wie im Tipp angegeben ersetzt und die Suppe war sehr lecker, besonders am zweiten Tag ist die fruchtige Note vom Orangensaft gut durchgekommen.

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 12.09.2016 um 16:43 Uhr

    Ich gebe immer noch etwas Obers dazu.

    Antworten
  4. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 30.11.2015 um 10:28 Uhr

    schmeckt

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche