Kürbis-Cannelloni

Zutaten

Portionen: 3

  • 250 g Cannelloni

Für die Kürbisfülle:

Für die Bèchamel-Sauce:

  • 40 g Butter +/
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Milch +/
  • 50 g Käse (gerieben)
  • Muskatnuss
  • Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Kürbis-Cannelloni zunächst den Kürbis und die Tomaten in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebel ebenfalls fein würfeln. Die Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen, Kürbis und Tomaten zugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und etwas auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Béchamel-Sauce zubereiten. Dafür die Butter erhitzen, Mehl anschwitzen und die Milch unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen schussweise zugeben, bis eine eingedickte Sauce entsteht. Den Käse zugeben. Mit Salz und Muskatnuss würzen.
  3. In eine gebutterte Auflaufform eine Schicht Béchamel-Sauce geben. Die Cannelloni mit einem Teelöffel mit der Kürbis-Tomaten-Mischung füllen und in die Auflaufform schlichten. Sollte eine zweite Lage Cannelloni nötig sein (je nach Größe der Form), dazwischen eine Schicht Béchamel geben.
  4. Mit Béchamel abschließen und die Kürbis-Cannelloni je nach Ofen ca. 45 bis 60 Minuten bei etwa 180 Grad im Backrohr backen.

Tipp

Die Kürbis-Fülle lässt sich auch noch mit etwas Creme Fraiche und Kräutern verfeinern.

Für die Kürbis-Canelloni ist sind auch andere Kürbissorten passend. Der Hokkaido muss jedoch nicht geschält werden und ist somit zeitsparender. Mit frischen Basilikumblättern garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 2698
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbis-Cannelloni

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Kürbis-Cannelloni

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 03.01.2019 um 12:47 Uhr

    Sehr gute Rezeptidee, statt der frischen Tomaten haben wir passierte Tomaten aus dem Tiefkühler genommen, die wir noch eingefroren hatten. Waren so ca. 300 ml. Dadurch wird die Fülle viel saftiger. Zum überbacken haben wir noch Mozzarella genommen und in die Béchamelsauce haben wir noch etwas Parmesan rein gegeben. Beim Kürbis haben wir uns für den Longue de Nice entschieden, den wir noch daheim hatten. Der braucht allerdings etwas länger in der Garzeit, schmeckt aber hervorragend :)

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 09.11.2017 um 09:01 Uhr

    Zum Überbacken und vom Geschmack her, eignet sich geriebener Mozzarellakäse sehr gut.

    Antworten
  3. Merl
    Merl kommentierte am 08.11.2017 um 23:14 Uhr

    Kürbis-Cannelloni -- eine tolle Idee!Für ein wenig mehr "Knackigkeit" habe ich noch Pinienkerne mit rein getan. Kann ich gut empfehlen.Da ich keine Bèchamel mag, gab es eine würzige Tomatensoße dazu!

    Antworten
    • aerofit
      aerofit kommentierte am 14.11.2017 um 16:29 Uhr

      Die Tomatensoße ist natürlich auch eine Variante!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbis-Cannelloni