Kalbsrahmbeuschel

Zutaten

Portionen: 6

  • 1 Kalbszunge
  • 1 Kalbsherz
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Becher Sauerrahm (oder Cremefine)
  • 250 ml Weißwein
  • etwas Thymian
  • einige Kapern (nach Geschmack)
  • 1 EL Mehl (für die Einbrenn)
  • 1 EL Butter (für die Einbrenn)
  • etwas Essig
  • Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Kalbsrahmbeuschel aus den 2 Bund Suppengemüse und ca. 1,5l Salzwasser mit einem Schuss Essig und den Lorbeerblättern eine Gemüsesuppe zubereiten.
  2. In dieser dann Herz und Lunge etwa 1 Stunde kochen. Unbedingt einen sehr großen Topf nehmen, denn die Lunge dehnt sich aus!
  3. Nach dem Kochen die Lunge pressen (Ich lege sie zwischen 2 Suppenteller und lege auf den oberen Teller einfach etwas Schweres). Nach dem Erkalten in feine Würfel oder Streifen schneiden, alle größeren Röhren und ähnliches entfernen. Dann das Herz genau so bearbeiten und die meiste Arbeit ist erledigt.
  4. Für die Sauce Mehl in der erhitzten Butter hell anrösten, Suppe (vom Kochen) mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen lassen, dazu einen guten Schuss Weißwein geben, Sauerrahm, etwas Thymian und ein paar klein gehackte Kapern dazu mischen. Mit Salz und Essig abschmecken.
  5. Das klein geschnittene Beuschel dazu geben, kurz aufkochen lassen, etwa 10 Minuten in der leicht siedenden Sauce ziehen lassen, das Kalbsrahmbeuschel nochmal abschmecken und servieren.

Tipp

Man kann auch fertige Einbrenn für das Kalbsrahmbeuschel, verwenden. Die macht das ganze etwas einfacher. Einfach nach Anleitung unter die Gemüsesuppe mischen. FERTIG!

 

  • Anzahl Zugriffe: 15935
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kalbsrahmbeuschel

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Kalbsrahmbeuschel

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 21.11.2017 um 17:41 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
  2. solo
    solo kommentierte am 03.09.2016 um 19:49 Uhr

    Maggikraut, Zwiebel, Pfefferkörner und Knoblauch kommen bei mir auch hinein.

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 08.11.2015 um 17:53 Uhr

    Muß man mögen !

    Antworten
  4. melos
    melos kommentierte am 23.09.2015 um 11:32 Uhr

    Gut

    Antworten
  5. minikatze
    minikatze kommentierte am 21.08.2015 um 18:35 Uhr

    Lecker!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kalbsrahmbeuschel