Kalbsleberschnitzel mit Portweinsauce und Pastinakenpüree

Anzahl Zugriffe: 37.283

Zutaten

Portionen: 4

Für die Kalbsleberschnitzel:

  •   600 g Kalbsleberschnitzel
  •   Pfeffer (frisch gemahlen)
  •   Mehl (zum Wenden)
  •   2 EL Butter
  •   1 EL Pflanzenöl

Für die Portweinsauce:

  •   1/2 Bund Jungzwiebeln
  •   1 EL Zucker (braun)
  •   2 EL Balsamico
  •   50 ml Portwein (rot)
  •   100 ml Rotwein
  •   150 ml Kalbsfond (aus dem Glas oder Rindsuppe)
  •   1 EL Preiselbeeren (oder kalte Butter, nach Belieben)

Für das Pastinakenpüree:

  •   500 g Pastinaken (geschält)
  • 4 Erdäpfel (mittelgroß)
  •   2 Karotten
  •   150 ml Schlagobers
  •   1 EL Butter
  •   Salz
  •   Muskatnuss

Zubereitung

  1. Zuerst für das Pastinakenpüree Pastinaken, Erdäpfel sowie Karotten schälen und in grobe Würfel schneiden.
    Am besten über Dampf oder in wenig Salzwasser etwa 20 Minuten weich garen.
    Wasser abgießen, zerstampfen und mit Schlagobers sowie etwas Butter abrunden.
    Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
    Gegebenenfalls warmstellen.
  2. Inzwischen Jungzwiebeln sehr fein schneiden. Kalbsleberschnitzerl waschen, trockentupfen und mit Pfeffer würzen.
    Auf beiden Seiten in Mehl wälzen.
    In einer Pfanne einen Esslöffel Butter und Öl gemeinsam erhitzen, Leberschnitzerl einlegen und auf beiden Seiten kurz anbraten.
    Herausheben und in Alufolie gehüllt warmstellen.
  3. Für die Portweinsauce die restliche Butter zugeben und die Jungzwiebeln langsam hell anschwitzen. Zucker einstreuen und kurz karamellisieren lassen.
    Mit Balsamico ablöschen, kurz einkochen lassen, Port- sowie Rotwein zugießen und abermals etwas einkochen lassen.
    Kalbsfond oder Rindsuppe zugießen und die Sauce sämig einkochen.
    Nach Belieben mit Preiselbeeren geschmacklich abrunden oder sehr kalte Butter rasch einrühren, aber nicht mehr kochen und die Sauce damit binden.
  4. Die Kalbsleberschnitzerl nochmals ganz kurz einlegen und bei minimaler Hitze warm werden lassen. (Die Kalbsleber sollte innen noch zartrosa sein.)
  5. Auf vorgewärmten Tellern die Schnitzerl anrichten, mit der Portweinsauce übergießen und das Pastinakenpüree daneben anrichten.

Tipp

Zu Kalbsleberschnitzerl mit Portweinsauce und Pastinakenpüree passt auch ein frischer Salat.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kalbsleberschnitzel mit Portweinsauce und Pastinakenpüree

Ähnliche Rezepte

13 Kommentare „Kalbsleberschnitzel mit Portweinsauce und Pastinakenpüree“

  1. Bi&Pe
    Bi&Pe — 8.10.2016 um 14:13 Uhr

    Mangels Portwein haben wir für ein ähnliches Rezept einmal Madeira verwendet und es hat ebenfalls sehr gut geschmeckt.

  2. loly
    loly — 8.10.2016 um 11:59 Uhr

    Eine gelungene Kombination - auch mit Hühnerleber sehr wohlschmeckend !

  3. MIG
    MIG — 22.12.2021 um 23:53 Uhr

    statt Leber mache ich sehr gern Lammkoteletts zum Pastinakenpüree

  4. franziska 1
    franziska 1 — 27.11.2021 um 16:08 Uhr

    schmeckt hervorragend

  5. marwin
    marwin — 23.11.2021 um 11:29 Uhr

    da kann man jede Leber nehmen die gerade vorhanden ist

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Kalbsleberschnitzel mit Portweinsauce und Pastinakenpüree