Isabellatraubengelee mit Rosmarin

Dieses Gelee wird aus Isabellatrauben gemacht und mit Rosmarin verfeinert. Eine köstliche Kombination, die nicht nur auf dem Frühstücksweckerl schmeckt.

Zutaten

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Weintrauben waschen und Stiele entfernen. In einen Topf geben und mit einem Erdäpfelstampfer grob zerdrücken.
  2. 100 ml Wasser dazugeben und die Trauben zum Kochen bringen. Etwa 8 Minuten köcheln, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Rosmarinzweige dazugeben. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Ein großes Sieb in einen Topf einhängen und mit einem Passiertuch (Mulltuch) auslegen. Die Traubenmasse einfüllen und den Saft über Nacht in den Topf tröpfeln lassen.
  4. 700 ml Saft abmessen und mit dem Gelierzucker (2:1) und Zitronensaft vermengen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und die Gelierprobe machen.
  5. Dafür etwas von dem Saft auf einen kalten Teller tropfen. Wird er fest, dann ist das Gelee fertig. Wenn nicht, die Masse noch etwas länger kochen lassen.
  6. Das Gelee sofort in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen. Mit dem Deckel nach unten auf ein Geschirrtuch stellen und auskühlen lassen.

Tipp

Ein optischer und geschmacklicher Aufputz für das Isabellatraubengelee sind sehr klein geschnittene Erdbeerstücke, die Sie in die Gläser geben, bevor Sie das Gelee hineinleeren.

Zutaten für 5 Gläser à 200 ml

  • Anzahl Zugriffe: 17402
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Isabellatraubengelee mit Rosmarin

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Isabellatraubengelee mit Rosmarin

  1. lydia3
    lydia3 kommentierte am 20.09.2018 um 09:55 Uhr

    Ich passiere die Trauben mit einer flotten Lotte, schmeckt super

    Antworten
  2. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 15.10.2015 um 11:36 Uhr

    wunderbar

    Antworten
  3. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 06.10.2015 um 14:28 Uhr

    klingt sehr gut

    Antworten
  4. Franzp
    Franzp kommentierte am 18.09.2015 um 12:37 Uhr

    Haben das Gelee heute nachgemacht. Wie schon geschrieben habe die Trauben einen einzigartigen Geschmack. Danke für das Rezept

    Antworten
  5. Gast kommentierte am 08.09.2015 um 08:56 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Isabellatraubengelee mit Rosmarin