Hirse Laibchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Hirse Laibchen 100 g Hirse am besten in eine Tasse geben, dann in einen Topf. Die dreifache Menge Wasser hinzugeben und bei kleiner Flamme kochen lassen , zwischendurch öfters umrühren.

Während die Hirse kocht, eine Zwiebel klein schneiden, eine Knoblauchzehe auspressen und ein Ei verrühren. Wenn die Hirse das Wasser vollkommen aufgesaugt hat, ca 5-10 Minuten abkühklen lassen am besten auf dem Balkon oder am offenen Fenster.

In der Zwischenzeit das Backblech vorbereiten, Backpapier einfetten und den Ofen bei 170 Grad vorheizen. Jetzt die abgekühlte Hirse bzw. den abgekühlten Hirsebrei mit allen Zutaten würzen und dem verrührten Ei gut vermischen.

Mit einem gehäuftem Eßlöffel Kleckse auf das Backpapier machen. Ca. 30-35 Minuten, bis sie goldgelb sind, im Ofen backen.

Tipp

Ich mache die Kleckse immer lieber mit einem Teelöffel und dann 2 mal. So kann man die Verteilung auf dem Blech besser koordinieren. Die Hirse Laibchen kann man sowohl warm, als auch kalt essen.

Was denken Sie über das Rezept?
5 5 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare16

Hirse Laibchen

  1. monic
    monic kommentierte am 04.01.2016 um 11:12 Uhr

    interessant

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 20.06.2017 um 18:03 Uhr

    Auf jeden Fall einen Dip dazu machen, dann schmeckt es noch besser.

    Antworten
    • Fiwimi
      Fiwimi kommentierte am 08.02.2016 um 13:17 Uhr

      ja, ich mach im Moment kleine Haufchen mit einem Teelöffel und nur 50gr Hirse, ich ändere ab und zu mal, gefallt mir noch besser und auf der Apfelgeschichte vielleicht noch kleingehackte Wallnüsse drauf und dann kleine Häufchen mit einem Teelöffel auf's Blech

      Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 07.02.2016 um 23:32 Uhr

    kann ich mir auch süß vorstellen, statt der Zwiebel mit Apfelstückchen... ich werd's mal probieren....

    Antworten
    • Fiwimi
      Fiwimi kommentierte am 08.02.2016 um 08:50 Uhr

      dann probier's mal mit Apfel, Vanille und Zimt, ich werd's auch probieren

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche