Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Grießknödel

Zutaten

Portionen: 12

  • 250 g Weizengrieß
  • 100 g Butter
  • 1/2 l Milch
  • 3 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss (gerieben)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Miele

Zubereitung

  1. Für die Grießknödel die Milch, Butter und Salz aufkochen und 200g Grieß einfließen lassen, dabei ständig rühren, bis sich die Masse vom Geschirr löst.
  2. Die ganzen Eier sowie den restlichen Grieß einmengen und mit Muskatnuss würzen. Die Masse 10 Minuten rasten lassen.
  3. Gelochte Garbehälter mit Klarsichtfolie auslegen und Grießknödel formen.

Tipp

Sie können auch Milch, Butter, Salz und Grieß für 10 Minuten im Dampfgarer bei 100°C dämpfen.

Die Grießknödel im Dampfgarer bei folgender Einstellung garen:

Universalgaren:       100°C            12-15 Minuten (je nach Größe)

  • Anzahl Zugriffe: 173995
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare41

Grießknödel

  1. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 06.10.2015 um 11:32 Uhr

    1 Ei ist mehr als genug. Dann werden sie auch rund wie richtige Knödel. Ich serviere sie z.B. zu gekochten Geselchten etc.

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 08.08.2014 um 16:16 Uhr

      Im normalen Kochtopf sollte man die Grießknödel für 12-15 Minuten leicht köcheln lassen. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
    • sabi
      sabi kommentierte am 06.10.2015 um 09:38 Uhr

      vielleicht erspart man sich dann den abwasch. aber ich verwende bei gekochten sachen keine folie, auch nicht bei serviettenknödel.

      Antworten
  2. Bachl
    Bachl kommentierte am 06.01.2018 um 20:37 Uhr

    Griesknödel kenn ich aus meiner Kindheit mit zerlassener Butter, Mohn und Zucker drüber. Endlich habe ich jetzt ein Rezept dafür und werde sie demnächst für meine Enkelkinder kochen - Danke!

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 04.09.2017 um 13:42 Uhr

    Auch als süße Variante schmecken diese Knödel sehr lecker und zwar mit einer Beerensauce.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Grießknödel