Gratinierte Käsenudeln

Anzahl Zugriffe: 30.733

Zutaten

Portionen: 6

  •   500 g Teigwaren (Penne, Hörnchen oder gemischt)
  •   300 g Käse (gemischt, gerieben bzw. klein geschnitten)
  •   350 ml Milch
  •   Salz
  •   5 EL Parmesan (frisch gerieben)
  •   Pfeffer

Zubereitung

  1. Für die gratinierten Käsenudeln die Teigwaren nach Packungsanweisung garen. Wenn Sie unterschiedliche Sorten verwenden, achten Sie auf deren möglicherweise unterschiedliche Garzeit!
  2. Käse reiben oder in kleine Würfel schneiden und in der Milch erwärmen, sodass der Käse langsam schmilzt.
  3. Die al dente gekochte Pasta zur Käsesauce geben, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform füllen. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und im Backrohr bei 190 °C gratinieren, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.
  4. Zu den gratinierten Käsenudeln passt grüner Salat.

Tipp

Gratinierte Käsenudeln sind eine optimale Resteverwertung, z. B. wenn zu viel von einer Käseplatte übrig bleibt. Je nach verwendeten Käsesorten benötigt man mehr oder weniger Salz.

Die gratinierten Käsenudeln mit Kräutern aufpeppen.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gratinierte Käsenudeln

Ähnliche Rezepte

1 Kommentare „Gratinierte Käsenudeln“

  1. Huma
    Huma — 15.2.2018 um 10:21 Uhr

    Vor dem Servieren noch mit frisch geschnittenen Schnittlauch bestreut - ein wunderbares Gericht zur Verwertung von Nudel- bzw. Käseresten. Am besten schmeckt der Auflauf mit einem würzigen Käse.

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Gratinierte Käsenudeln