Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Suppe:

Für das Tatar:

  • 240 g Räuchersaibling (ohne Haut, in feine Würfel geschnitten)
  • 1/2 Zwiebel (klein, rot, geschält, in feine Würfel geschnitten)
  • 3 EL Sauerrahm
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Chili (fein geschnitten)
  • 1/2 Paprika (gelb, in feine Würfel geschnitten)
  • 1/2 Paprika (rot, in feine Würfel geschnitten)
  • 10-15 Blätter Estragon (fein gehackt)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für die Einlage:

Auf die Einkaufsliste

Für die Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar zunächst für die Suppe alle Zutaten in einem Barmixer oder mit einem Stabmixer sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell durch ein feines Sieb passieren und anschließend kaltstellen.

Für das Tatar alle Zutaten nicht zu stark miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Minigurken waschen und die Enden entfernen. Mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schälen. Die Scheiben auf einer Arbeitsfläche auflegen, mit einem Estragonblatt belegen, etwas Tatar darauf geben und einrollen.

Radieschen in dünne Scheiben hobeln.

Gurken-Sellerie-Kaltschale in einen tiefen Teller geben. Die Gurkenrollen hineinlegen und die Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar mit den Radieschenhobeln und etwas Kresse garnieren.

Tipp

Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar schmeckt am besten gut gekühlt.

Eine Frage an unsere User:
Wie oder womit lässt sich die Stangensellerie-Gurkenkaltschale Ihrer Meinung nach noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
38 30 8

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare20

Stangensellerie-Gurkenkaltschale mit Räuchersaiblingstatar

  1. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 14.08.2017 um 21:11 Uhr

    Kresse oder Maggikraut

    Antworten
  2. Morli59
    Morli59 kommentierte am 21.09.2017 um 12:45 Uhr

    in die Suppe kommt auf jeden Fall etwas frische Dille, weiters koche ich einen geschälten Kartoffel mit, das macht die Suppe herrlich cremig

    Antworten
  3. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 16.08.2017 um 19:34 Uhr

    Mit Sauerrahm und feinen Kräutern.

    Antworten
  4. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 15.08.2017 um 14:53 Uhr

    Bin von der Sellerie auch nicht sehr angetan.

    Antworten
  5. MIG
    MIG kommentierte am 14.08.2017 um 23:44 Uhr

    statt Frischkäse würde ich griechischen Joghurt nehmen und dazu feingehackte glatte Petersilie

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche