Gebratene Maränen

Anzahl Zugriffe: 3.252

Zutaten

Portionen: 2

  •   2 Maränen, jeweils 350-400 g (ersatzweise Felchen, Renken oder evtl. Forellen)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  •   1 EL Mehl
  •   1 EL Semmelbrösel
  •   150 g Butter
  •   Weißwein
  •   2 EL Mandelblättchen
  •   2 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  •   Salz
  •   Pfeffer

Zubereitung

  1. "Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt" Maränen sind eine Felchenart, verwandt mit den bayerischen Renken. Maränen gibt es u. A. im Arendsee in Sachsen-Anhalt.
  2. Die Fische in Saft einer Zitrone kurz einmarinieren und mit weissem Pfeffer und Salz würzen. In Mehl und Semmelbröseln auf die andere Seite drehen. 50 g Butter bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne zerrinnen lassen und die Fische beidseits vorsichtig ca. 7 Min. insgesamt rösten. Nach 5 Min. Bratzeit mit einem Spritzer Weißwein löschen.
  3. Die Fische aus der Bratpfanne nehmen und warm halten. Mit dem Weißwein den Bratensaft lösen, durch ein Haarsieb abschütten, Sauerrahm bzw. Crème fraiche hinzufügen und auf die Hälfte kochen.
  4. In einer zweiten Pfanne100 g Butter zerrinnen lassen, die Mandelblättchen einfüllen, Farbe nehmen, von dem Küchenherd nehmen und warm stellen. Die Fische mit der Sauce und den Mandelblättchen garnieren.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

0 Kommentare „Gebratene Maränen“

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Gebratene Maränen