Fischsulz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 300 g Fischfilets (topfrisch)
  • 80 g Karottenwürfel (oder Zucchiniwürfel)
  • 30 g Selleriewürfel (oder Fenchelwürfel)
  • 30 g Petersilienwurzel (kleinwürfelig geschnitten oder geschälte Tomaten)
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 3 Stück Wacholderkörner (zerdrückt)
  • 1 Prise Thymian
  • Salz
  • 120 ml Weißwein
  • 250 ml Wasser (Fischfond, Gemüsefond oder Rindsuppe)
  • 3 cl Essig (5%)
  • 1 cl Zitronensaft
  • 5 Blatt Gelatine
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Die gut enthäuteten und entgräteten Fischfilets in kleine Stücke schneiden. Die Gewürze in ein Leinen- oder Teesäckchen binden. Weißwein mit einer Prise Salz, Zitronensaft, Wasser, Essig und Gewürzen aufkochen. Die Fischstücke darin kurz garen und wieder herausnehmen. Gemüse in den Sud geben und darin weich kochen. Gelatine einweichen, ausdrücken und darin auflösen.
Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auskleiden. Fischstücke einlegen, mit dem gesulzten Gemüsefond aufgießen und 2–3 Stunden kalt stellen, bis die Masse fest geworden ist. Sulz stürzen, portionieren und beliebig garniert servieren.

Beilagenempfehlung: Erdäpfel- oder Blattsalat, marinierte Linsen, Sauce Tartare oder Joghurtsauce mit Kräutern

Variationsmöglichkeit
¿ Sie können das Gemüse teils oder zur Gänze beispielsweise durch gekochte Spargelstücke, Zucchini, Kürbis oder Maiskörner ersetzen oder sich aber auf nur eine Gemüsesorte beschränken.
¿ Sehr dekorativ sieht die Fischsulz aus, wenn Sie für die Sulz nur eine Fischsorte verwenden und die Sulz dann in kleine Portionsförmchen füllen, die dann gestürzt werden.

Was denken Sie über das Rezept?
6 6 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare10

Fischsulz

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 04.11.2017 um 14:24 Uhr

    Rindssuppe finde ich geschmacklich nicht so gut. Fisch- und Gemüsefond sind beide sehr gut.

    Antworten
  2. Maki007
    Maki007 kommentierte am 02.05.2016 um 20:30 Uhr

    schmeckt auch ohne Alkohol sehr lecker

    Antworten
  3. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 08.01.2016 um 21:05 Uhr

    Ein Hauch von Piment und gemahlenen Koriander passt gut.

    Antworten
  4. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 20.12.2015 um 17:31 Uhr

    endlich mal ein super Sulzrezept

    Antworten
  5. GFB
    GFB kommentierte am 25.09.2015 um 12:10 Uhr

    Köstlich.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche