Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Erdäpfelpüree auf Wiener Art

Zutaten

Portionen: 4

  • 800 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 90 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Muskatnuss
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Öl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Erdäpfel schälen, vierteln und in Salzwasser zugedeckt weich kochen. Abseihen, ausdampfen lassen (eventuell im leicht vorgeheizten Backofen).
  2. Mit einem Erdäpfelstampfer zerstoßen, durch die Erdäpfelpresse drücken oder durch ein Sieb passieren. Die Butter dazugeben und schmelzen lassen, einrühren.
  3. Die Milch erhitzen, nach und nach unterziehen, sodass ein dicker, glatter Brei entsteht. Mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen.
  4. Für die gerösteten Zwiebel die Zwiebel schälen, in Scheiben schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Ringe darin rösten und auf das angerichtete Erdäpfelpüree geben.

Was zu tun ist, wenn das Püree klumpt, sehen Sie hier.

Tipp

Erhöht man die Buttermenge, wird Ihnen das Ihre Figur nicht danken, Ihr Geschmackssinn aber sehr wohl. Auch mit einem Schuss Schlagobers kann man Erdäpfelpüree gut verfeinern, manche geben einen Hauch Trüffelöl dazu.

  • Anzahl Zugriffe: 244125
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie stehen Sie zu den Röstzwiebeln am Püree?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Erdäpfelpüree auf Wiener Art

Ähnliche Rezepte

Kommentare33

Erdäpfelpüree auf Wiener Art

  1. Merl
    Merl kommentierte am 28.02.2018 um 22:53 Uhr

    Kartoffeln sind ja eh' top, Kartoffelpüree liebe ich ebenso.Toll, hier diese Kombination aus luftig & cremigem Püree & der Knusper-Krossheit der Röstzwiebeln.Ich mache meine Pürees jedoch "the vegan way" -- also ganz ohne Tierisches.Röstzwiebeln klappen für mich gut im Ofen (dauert aber & lohnt eher bei großen Mengen) oder Pfanne.Fritteuse habe ich nicht & die Art ist mir auch zu fettig.Dabei nehme/hobele ich meistens ganze Ringe. Ist nachher auch schön was für das Auge, wenn die so auf dem Püree liegen.

    Antworten
  2. Maus25
    Maus25 kommentierte am 18.10.2017 um 13:40 Uhr

    Wir alle liiiiiieben Kartoffelpüree.... wobei es bei uns nicht ganz so "flüssig" gemocht wird... daher kommt viel weniger Milch dazu.

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 27.10.2016 um 10:28 Uhr

    Immer wieder sehr gut :) Gut finde ich es auch mit gerösteten roten Zwiebel, die sind etwas süsslicher als die normalen und harmonieren sehr gut mit dem Pürree :) Was ich aber anders mache ist, die Kartoffel ungeschält im Schnellkochtopf garen, das erhält auch mehr Inhaltsstoffe und ich finde die Kartoffel ziehen dann auch besser die Milch an.

    Antworten
  4. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 10.12.2015 um 18:54 Uhr

    gut

    Antworten
  5. monic
    monic kommentierte am 20.10.2015 um 13:56 Uhr

    immer wieder gut - ich mische die Zwiebeln (nicht zu knusprig) in das Püree.

    Antworten
  6. niina93
    niina93 kommentierte am 09.10.2015 um 12:36 Uhr

    lecker, lecker

    Antworten
  7. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 07.07.2015 um 22:14 Uhr

    mmh

    Antworten
  8. Biofreak
    Biofreak kommentierte am 14.06.2015 um 21:32 Uhr

    Für Kartoffelpürree immer mehlige Sorten verwenden, zbspl. die rote Laura -in Salzwasser kochen, durch die Presse in die kochende Milch drücken , mit der Schneerute durchrühren und dann Butterflocken zufügen. das klumpt nie und ist wunderbar flaumig.Von meiner Familie heissgeliebt zu Schitzerl in Pfefferrahmsosse, Rostbraten ,Fleischleibchen...hmmmAus dem Rest wird Kartoffelsuppe gemacht mit Porree

    Antworten
  9. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 28.01.2015 um 18:04 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  10. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 25.01.2015 um 19:41 Uhr

    super, ich mag Zwiebeln!

    Antworten
  11. monic
    monic kommentierte am 12.01.2015 um 15:10 Uhr

    sehr gut - ich mische den Zwiebel (nicht so stark geröstet) ins Püree.

    Antworten
  12. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 03.01.2015 um 11:44 Uhr

    LECKET

    Antworten
  13. Alexli1
    Alexli1 kommentierte am 21.12.2014 um 12:20 Uhr

    Danke fürs Rezept! Mein erstes Püree ist supergut geworden, :-)

    Antworten
  14. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 10.09.2014 um 17:52 Uhr

    lecker

    Antworten
  15. yoyama
    yoyama kommentierte am 05.09.2014 um 15:27 Uhr

    sehr gut !

    Antworten
  16. Alexli1
    Alexli1 kommentierte am 06.08.2014 um 16:56 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  17. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 23.07.2014 um 10:00 Uhr

    schmatz !

    Antworten
  18. Tom 2311
    Tom 2311 kommentierte am 30.06.2014 um 13:23 Uhr

    Butter einmal durch Mascarpone ersetzen schmeckt echt lecker.

    Antworten
  19. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 23.06.2014 um 21:38 Uhr

    vielleicht hast du ein Quiergerät benutzt und keinen Stampfer, dann wird es immer wie Kleister.

    Antworten
  20. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 22.06.2014 um 12:25 Uhr

    Super lecker!

    Antworten
  21. RamZan
    RamZan kommentierte am 06.05.2014 um 22:02 Uhr

    ich liebe es, einfach nur lecker

    Antworten
  22. silmar
    silmar kommentierte am 28.04.2014 um 09:07 Uhr

    mhm

    Antworten
  23. meli21
    meli21 kommentierte am 27.04.2014 um 10:46 Uhr

    Gut, ruhig mal sündigen und nicht mit Butter sparen ;)

    Antworten
  24. Sabrina Krenner
    Sabrina Krenner kommentierte am 16.04.2014 um 07:38 Uhr

    lecker

    Antworten
  25. Mopsii
    Mopsii kommentierte am 24.03.2014 um 01:19 Uhr

    genau meins

    Antworten
  26. Gnaxi
    Gnaxi kommentierte am 24.02.2014 um 14:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  27. miamigirl
    miamigirl kommentierte am 11.02.2014 um 06:03 Uhr

    toll!

    Antworten
  28. evaki
    evaki kommentierte am 27.12.2013 um 08:20 Uhr

    Genau so mache ich auch das Püree. Damit die Zwiebel aber richtig knusprig werden streut man, wenn sie fast fertig geröstet sind, Salz in das Öl !

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Erdäpfelpüree auf Wiener Art