Eierlikör-Gugelhupf

Zutaten

Portionen: 8

Gugelhupf:

  • 5 Stk. Eier
  • 250 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Stk. Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 250 ml Kronenöl Spezial (mit feinem Buttergeschmack)
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 250 ml Eierlikör

Glasur:

Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Kronenöl Backbuch

Zubereitung

  1. Für den Eierlikör-Gugelhupf das Backrohr auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Gugelhupfform mit KRONENÖL SPEZIAL mit feinem Buttergeschmack und mit Mehl ausstreuen.
    Mehl mit Backpulver versieben. Eier trennen. Eidotter mit 150 g vom Staubzucker, Salz, Vanillezucker und abgeriebener Zitronenschale gut schaumig (mind. 10 Minuten) rühren. KRONENÖL mit feinem Buttergeschmack langsam unter ständigem Rühren einlaufen lassen.
  2. Eiklar mit übrigem Staubzucker zu Schnee schlagen. Zuerst Mehlmischung, dann Eierlikör in die Masse heben. Zuletzt den Schnee behutsam untermengen.
    Masse in die vorbereitete Form füllen, gleichmäßig verteilen und im Backofen auf unterster Schiene ca. 50 Minuten backen. Gugelhupf aus dem Rohr nehmen, etwa 10 Minuten auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

    Für die Glasur Staubzucker und Eierlikör gut verrühren. Masse in ein Papier-Stanitzel füllen und den Eierlikör-Gugelhupf in drehenden Bewegungen damit dekorativ verzieren.

Tipp

Sie können auch 100 g Nougat in kleine Würfeln schneiden und zur Masse geben.
Dieser Eierlikör-Gugelhupf eignet sich sehr gut zum Einfrieren. Warmen Gugelhupf in Frischhaltefolie wickeln, abkühlen lassen und in das Tiefkühlfach legen.

  • Anzahl Zugriffe: 119885
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Eierlikör-Gugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare52

Eierlikör-Gugelhupf

    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 08.05.2017 um 12:58 Uhr

      Lieber habibti, wir haben das Rezept nur in dieser Form ausprobiert - generell sollte es aber möglich sein, wenn Sie die Buttermenge etwas erhöhen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
  1. Erika_B
    Erika_B kommentierte am 14.09.2020 um 18:59 Uhr

    Dieser Gugelhupf ist ein Traum, herrlich saftig und dennoch sehr flaumig. Außerdem hat er auch einen wunderbaren Geschmack, dies ist im Moment unser Lieblingskuchen! Ich habe zur Verbesserung noch 100 g Schokotropfen untergemengt, das hat den Kuchen noch aufgewertet.Allerdings muss man aufpassen und eine genügend große Gugelhupfform verwenden, denn die Masse ist ziemlich groß und der Kuchen geht auch noch sehr auf. Ich habe neben der Gugelhupfform noch zwei kleine Gugelhupfförmchen mit dem Teig befüllt und die kleinen Förmchen dann etwas früher aus dem Rohr genommen. Hat bestens funktioniert.

    Antworten
  2. Pesu
    Pesu kommentierte am 23.01.2020 um 17:36 Uhr

    Ich gebe gerne noch Mandeln dazu. Gerne überziehe ich diesen auch mit einer Schokoglasur.

    Antworten
  3. habibti
    habibti kommentierte am 07.05.2017 um 10:16 Uhr

    Kann man den Gugelhupf statt mit Öl auch mit Butter machen?

    Antworten
  4. Glückskeks
    Glückskeks kommentierte am 28.11.2016 um 21:23 Uhr

    Ist sehr flaumig und leeeeecker geworden!!!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Eierlikör-Gugelhupf