Die knusprigsten Pommes der Welt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die knusprigsten Pommes der Welt zunächst die Erdäpfel in ungefähr 2 cm dicke Stifte schneiden. Diese in ausreichend Salzwasser weich kochen. Sie sollen knapp vor dem Zerfallen sein. Abschütten, abschrecken und auskühlen lassen. In den Kühlschrank stellen, bis die Erdäpfel schön kalt sind. Wenn es schneller gehen soll, kann man sie auch ins Gefrierfach geben.

Die kalten Erdäpfel portionsweise bei 130 °C für 8 Minuten frittieren. Danach wieder auskühlen lassen und kalt stellen bzw. einfrieren.

Wenn die Pommes wieder gut gekühlt sind, bei 190 °C goldbraun fertig frittieren. Die knusprigsten Pommes der Welt salzen und sofort servieren.

Tipp

Die knusprigsten Pommes der Welt können auch gut vorbereitet werden. Einfach nach dem Frittieren bei 130 °C einfrieren und dann bei Bedarf das zweite Mal frittieren.

Was denken Sie über das Rezept?
69 37 11

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Die knusprigsten Pommes der Welt

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 08.08.2016 um 15:34 Uhr

      Liebe solo, für dieses Rezept wurden mehlige Erdäpfel verwendet. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. Nikkala
    Nikkala kommentierte am 21.09.2017 um 12:01 Uhr

    Hab gestern zum ersten Mal die Pommes nach diesem Rezept gemacht. So derart knusprige, selbstgemachte Pommes sind mir noch nie gelungen und ich bin daher von dieser Art der Zubereitung begeistert. Wenn ich in Zukunft wieder selber Pommes herstelle, werde ich auf jeden Fall dieses Rezept dazu verwenden.

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 21.05.2017 um 21:02 Uhr

    In 2 Durchgängen frittieren und erst wenn sie fertig sind salzen,ergibt ein super Ergebnis. Den Aufwand dieses Rezeptes habe ich probehalber ein mal gemachter und kein nennenswert besseres Ergebnis erzielt.

    Antworten
  3. Maus25
    Maus25 kommentierte am 01.11.2016 um 19:29 Uhr

    Das dauert mir eindeutig zu lange.Die herkömmliche Variante mit rohe Kartoffelstift ins Öl, zwischen raus und dann noch mal ins heiße Fett bringt ein super Ergebnis und dauert nicht so lange.Sorry.

    Antworten
  4. solo
    solo kommentierte am 05.08.2016 um 19:37 Uhr

    Was mir da wieder fehlt: welche Kartoffeln? Festkochend oder mehlig????

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche