Brathendl mit zweierlei Kartoffeln

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Hendl (ca. 1,2 kg)
  • 400 g Süßkartoffeln
  • 200 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln (rot)
  • 1 Bund Salbei
  • 1 Zimtstange
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pflanzenöl

Für die Würzpaste:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Brathendl mit zweierlei Kartoffeln zunächst für die Würzpaste Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den restlichen Zutaten im Blitzhacker oder Mörser zu einer feinen Paste pürieren.
  2. Das Hendl unter der Haut mit der Würzpaste einstreichen. Gegebenenfalls vorher entlang der Wirbelsäule einschneiden. In eine gefettete Auflaufform geben und für ungefähr 60 Minuten marinieren lassen.
  3. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze bzw. 160 °C Heißluft vorheizen.
  4. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und die Süßkartoffeln schälen und in grobe Stücke oder Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und grob schneiden. Salbei waschen und trocknen. Zusammen mit Lorbeer und Zimt rund um das Hendl verteilen. Ein wenig Öl darüber verteilen und Salz darüberstreuen.
  5. Das Brathendl mit zweierlei Kartoffeln für ungefähr 30-45 Minuten ins Backrohr schieben.

Tipp

Für eine besonders knusprige Haut das Brathendl mit zweierlei Kartoffeln ganz zum Schluss kurz unter den Grillstäben backen.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit das Brathendl nicht zu trocken wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 37843
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Brathendl mit zweierlei Kartoffeln

Ähnliche Rezepte

Kommentare48

Brathendl mit zweierlei Kartoffeln

  1. klaus105
    klaus105 kommentierte am 28.10.2017 um 09:47 Uhr

    ein anderes Rezept als das obige verwenden ...

    Antworten
  2. loly
    loly kommentierte am 29.03.2020 um 09:45 Uhr

    fürs Brathenderl kommt bei uns nach wie vor der gute , alte Römertopf zu Ehren .....kleine Hitze , kein aufgiessen zwischendurch - Garantie für besten Geschmack und Saftigkeit !!!!!

    Antworten
  3. NewAmsterdamer
    NewAmsterdamer kommentierte am 28.10.2017 um 11:57 Uhr

    Huhn auf einige dicke Karotten (Petersilienwurzeln etc..) legen. Knochen, wenn man solche hat, gehen natürlich auch. Die geben auch gleich noch extra Geschmack an den Saft. Gerade so viele wie nötig sind, um das Huhn nicht auf dem Pfannenboden liegen zu lassen. Ca. 1. oder 2 cm Wasser in die Pfanne gießen, das Huhn sollte allerdings nicht im Wasser liegen. Die Pfanne für ca. zwei Drittel der Garzeit mit Aluminiumfolie abdecken. Dann die Folie entfernen und fertig garen.

    Antworten
  4. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 28.10.2017 um 09:30 Uhr

    mit eigenem Saft öfters übergießen

    Antworten
  5. habibti
    habibti kommentierte am 31.03.2020 um 15:02 Uhr

    Butter unter die Haut schieben

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Brathendl mit zweierlei Kartoffeln