Bolognesesauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Bolognesesauce die Karotte schälen und fein reiben, Sellerie waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden.

In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und darin das Gemüse andünsten. Anschließend das Faschierte dazu mischen und solange anbraten, bis es komplett grau ist. Das Tomatenmark einrühren und gut vermischen, dann mit Rotwein ablöschen und bei mittlerer Hitze etwas einköcheln.

Die gehackten Tomaten mit in den Topf geben, verrühren, einmal aufkochen lassen, die Temperatur zurückschalten und bei geschlossenem Deckel mindestens 30 Minuten lang köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und ohne Deckel solange weitergaren, bis die Sauce dickflüssig geworden ist.

Die Bolognesesauce mit langen Nudeln servieren, oder für eine Lasagne verwenden.

Zum dazugehörigen Video

Tipp

Je länger die Bolognesesauce kocht, desto besser wird sie!

Viele Italiener verwenden für ihre Bolognesesauce zusätzlich etwas gekutterte Pancetta und fein geschnittene Mortadella.

Wer keinen Rotwein zuhause hat, kann auch Weißwein verwenden.

Was denken Sie über das Rezept?
25 15 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare31

Bolognesesauce

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 08.03.2016 um 10:27 Uhr

    Was mir hier fehlt ist Oregano, ich finde der gehört einfach dazu!

    Antworten
  2. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 21.01.2016 um 19:53 Uhr

    lasse den Rotwein weg ( wegen Unverträglichkeit), verwende statt dessen Gemüsebrühe

    Antworten
  3. butler
    butler kommentierte am 25.01.2016 um 11:35 Uhr

    sehr gutes rezept - allerdings fehlen mir da Karotten. Die kommen bei mir kleingeschnitten noch dazu.

    Antworten
  4. moga
    moga kommentierte am 10.04.2017 um 21:34 Uhr

    Oregano, Chilli und Knoblauch gebe ich auch noch dazu

    Antworten
  5. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 05.04.2017 um 17:56 Uhr

    Oregano, Peperoncino (Chili) und Knoblauch kommen bei mir auch noch hinein, sonst ein gutes Grundrezept

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche