Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen

Zutaten

Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Miele

Zubereitung

  1. Für die Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen den Blattspinat auftauen lassen, danach gut ausdrücken und klein schneiden.
    Eier, Rahm, Knoblauch, Petersilie und die Gewürze miteinander vermengen und den Spinat zufügen.
    Den Schafkäse in kleine Würfel schneiden.
  2. Förmchen gut mit zerlassener Butter auspinseln.
    Schichtweise Spinatsauce, Schafkäse und Lasagneblätter in die Förmchen füllen. Abschließen mit Schafkäse.
  3. Die Förmchen sehr flüssig füllen, da die Teigwaren genügend Flüssigkeit benötigen um zu garen.
    Anschließend die Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen im Miele Dampfgarer bei Universalgaren 100 °C für 25-30 Minuten garen.

Tipp

Ersetzen Sie den Spinat in der Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen zum Beispiel mit Mangold oder Pak Choi.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung dieses Rezepts ohne Dampfgarer?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 20003
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare23

Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 09.06.2018 um 15:50 Uhr

    Ca. 200 - 220°C im Backrohr für ca. 30 Minuten, wie jede andere Lasagne auch ;)

    Antworten
  2. solo
    solo kommentierte am 09.06.2018 um 12:31 Uhr

    Teigblätter kurz vorkochen, im Backrohr bcken.

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 09.06.2018 um 12:26 Uhr

    in der mikrowelle

    Antworten
  4. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 02.03.2019 um 09:02 Uhr

    im Backrohr bei 180 Grad bis die Eier gestockt und der Auflauf gebräunt ist

    Antworten
  5. SandRad
    SandRad kommentierte am 26.06.2018 um 11:47 Uhr

    Habe diese Version mit frischem Mangold probiert. Dazu den Mangold fein geschnitten. Davor noch klein würfelig geschnittenen Zwiebel in Öl angeschwitzt, den Mangold dazu, mit etwas Wasser aufgegossen und den etwas dünsten lassen. Dadurch hatte ich dann genug Flüssigkeit für die Lasagne. Von der Sauce habe ich etwas auf die Seite gegeben, bevor ich´s mit dem Mangold und der Lasagneblätter geschichtet habe. Die zurückbehaltene Sauce habe ich gemeinsam mit dem Schafkäse als oberste Schicht verwendet. Geschmacklich war´s ok aber mir hat die typische Lasagne Konsistenz gefehlt. Ich denke statt dem Rahmgemisch wäre eine Bechamelsauce dann doch besser.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Blattspinat-Schafkäselasagne im Förmchen