Arabesken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Kuvertüre (dunkel)
  • 200 g Zuckerstreusel (Farbe und Menge nach Geschmack)

Außerdem:

  • 2 Bögen Backpapier
  • Öl
  • Bänder (nach Geschmack)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Arabesken zunächst zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Öl in eine Schüssel füllen.

Die Kuvertüre laut Packungsanleitung schmelzen. Auf eines der vorbereiteten Backbleche gießen, möglichst dünn und glatt verstreichen und sofort mit Zuckerperlen- und Streuseln dicht bestreuen. Die Schokolade kurz antrocknen lassen.

Sobald sie leicht gestockt, aber noch halbwegs weich ist, mit dem Ausstechen der verschiedenen Motive beginnen: Dazu die Ausstecher zunächst in das vorbereitete Ölschüsserl tauchen und erst dann in die Schokolade stechen (so löst sich die Schokolade leichter vom Ausstecher.) Die Ausstecher gegebenenfalls einige Minuten in der Schokoladenplatte stecken lassen (sollte die Schokolade noch zu weich sein) und anschließend vorsichtig herauslösen. Sobald die Schokofiguren halbwegs stabil sind, zum vollständigen Trocknen auf das zweite Backblech legen und kühl stellen.

Sobald sie vollständig ausgehärtet sind, können die Arabesken mit hübschen Bändern und Schleifen verziert und als Weihnachtsschmuck, z.B. Christbaumschmuck, verwendet werden.

Tipp

Die klassischen, dunklen Arabesken mit den bunten Streuseln kennen viele von uns sicherlich noch von Omas Weihnachtsbaum!

Sie können die Arabesken mit jeder beliebigen Schokolade und allen Farben zubereiten: Mit weißer oder Vollmilchschokolade, mit Lebensmittelfarbe, einfärbigen Streuseln... Ihrer weihnachtlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die angegebene Zutatenmenge reicht für ein Blech.

Eine Frage an unsere User:
Womit würden Sie die Arabesken noch bestreuen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
45 29 4

Für die Arabesken zunächst zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Öl in eine Schüssel füllen.

Die Kuvertüre laut Packungsanleitung schmelzen. Auf eines der vorbereiteten Backbleche gießen, möglichst dünn und glatt verstreichen und sofort mit Zuckerperlen- und Streuseln dicht bestreuen. Die Schokolade kurz antrocknen lassen.

Sobald sie leicht gestockt, aber noch halbwegs weich ist, mit dem Ausstechen der verschiedenen Motive beginnen: Dazu die Ausstecher zunächst in das vorbereitete Ölschüsserl tauchen und erst dann in die Schokolade stechen (so löst sich die Schokolade leichter vom Ausstecher.) Die Ausstecher gegebenenfalls einige Minuten in der Schokoladenplatte stecken lassen (sollte die Schokolade noch zu weich sein) und anschließend vorsichtig herauslösen. Sobald die Schokofiguren halbwegs stabil sind, zum vollständigen Trocknen auf das zweite Backblech legen und kühl stellen.

Sobald sie vollständig ausgehärtet sind, können die Arabesken mit hübschen Bändern und Schleifen verziert und als Weihnachtsschmuck, z.B. Christbaumschmuck, verwendet werden.

Tipp

Die klassischen, dunklen Arabesken mit den bunten Streuseln kennen viele von uns sicherlich noch von Omas Weihnachtsbaum!

Sie können die Arabesken mit jeder beliebigen Schokolade und allen Farben zubereiten: Mit weißer oder Vollmilchschokolade, mit Lebensmittelfarbe, einfärbigen Streuseln... Ihrer weihnachtlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die angegebene Zutatenmenge reicht für ein Blech.

Eine Frage an unsere User:
Womit würden Sie die Arabesken noch bestreuen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
45 29 4

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare28

Arabesken

  1. annaf2016
    annaf2016 kommentierte am 28.12.2017 um 08:55 Uhr

    kokosraspel

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 27.12.2017 um 07:21 Uhr

    Mit Goldflöckchen

    Antworten
  3. herbst2014
    herbst2014 kommentierte am 24.12.2017 um 17:47 Uhr

    Kunterbunt mit streusel geschmückt

    Antworten
  4. Frosch1972
    Frosch1972 kommentierte am 24.12.2017 um 14:04 Uhr

    Mit gehackten Pistazien oder Haselnusskrokant

    Antworten
  5. likely1988
    likely1988 kommentierte am 23.12.2017 um 21:15 Uhr

    Kokosraspel

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche