Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Apfelkuchen nach Omas Art

Zutaten

Portionen: 1

Für den Mürbteig:

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 150 g Butter (kalt, in Stücken)
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2000 g Äpfel (säuerliche, z. B. Boskop)
  • 75 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 5 EL Rosinen (gewaschen und abgetropft)

Für den Belag:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Apfelkuchen nach Omas Art Mehl und Backpulver auf einer glatten, sauberen Arbeitsfläche geben und eine Ausbuchtung hineindrücken. Die übrigen Teigzutaten einfüllen und mit den Händen zu einem glatten Teig zusammenkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einschlagen und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in ca. 0,5 cm dicke Stücke schneiden. Die Apfelstücke in einer großen Sschüssel mit Rosinen, Zucker und Zimt mischen.
  3. Den Teig nach dem Auskühlen halbieren. Die eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalken. Den Boden einer Tortenspringform (26 cm ø) mit Backpapier ausbreiten. Die Form leicht auf den ausgerollten Teig drücken, um auf der Teigplatte die benötigte Grösse für den Tortenboden zu markieren.
  4. Jetzt mit dem Küchenmesser dementsprechend der Markierung den Kreis ausschneiden. Die eine Hälfte des Teigkreises auf die andere Hälfte klappen, sodass ein Halbkreis entsteht. Diesen Halbkreis von Neuem umklappen, so dass 1/4 übrig bleibt.
  5. Dieses Viertel lässt sich nun leicht in die Tortenspringform legen, ohne dass die Teigplatte reisst. Den Teig wiederholt ausklappen und leicht auf dem Springformboden glatt drücken.
  6. Von der übrig gebliebenen Teighälfte etwas abnehmen und gemeinsam mit den Teigresten vom Ausrollen zu einer langen Rolle formen. Diese an den inneren Rand der Tortenspringform legen und ebenfalls auskleiden.
  7. Den Tortenboden mit den Semmelbröseln überstreuen und dann die Apfelmischung hineingeben.
  8. Das Backrohr auf 170 °C vorwärmen (Umluft). Aus dem übrigen Teigstück von Neuem eine Teigplatte auswalken und dabei ebenso verfahren, wie bei der ersten. Mit der Teigplatte die Äpfel überdecken.
  9. Darauf die Butterflocken, die gehobelten Mandelkerne und den Vanillezucker gleichmäßig verteilen. Den Apfelkuchen ungefähr eine Stunde backen.

Tipp

Wer Rosinen bzw. Zimt nicht mag, kann beides weglassen. Der Zimt kann durch Vanillezucker ersetzt werden. Je nach Lust und Laune kann der Saft einer halben Zitrone unter die Füllung gemischt werden. Besonders gut schmeckt der Apfelkuchen nach Omas Art noch warm mit frisch geschlagenem Obers, Vanilleeis bzw. Vanillesauce.

  • Anzahl Zugriffe: 6468
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Apfelkuchen nach Omas Art

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Apfelkuchen nach Omas Art

  1. Pia Luger
    Pia Luger kommentierte am 17.03.2018 um 22:14 Uhr

    Sehr gut schmeckt es auch wenn man noch 300g Rhabarber dazu gibt

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 02.11.2017 um 21:22 Uhr

    Der Kuchen ist so saftig, dass man eigentlich kein Schlagobers mehr dazu benötigt.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Apfelkuchen nach Omas Art