(Curcubita pepo)

Zucchini

Worauf muss ich beim Kochen achten?
Geht es buchstäblich ums Eingemachte, so zeigt die Zucchini in der Küche dank ihres milden Aromas tausend Gesichter. Beim Kochen mit Zucchinis kann nicht viel falsch gemacht werden. Am zartesten schmecken kleine Zucchetti, die nicht größer als 20 cm sein sollten und zu denen man vor allem dann greifen sollte, wenn man ein Gericht mit rohen Zucchini zubereiten möchte. Zum Füllen oder auch für einen kräftigen Gemüseeintopf sind hingegen etwas größere Sorten von Vorteil.

Eine kleine Kulturgeschichte der Zucchini
Die Zucchini zählt zu jenen zahlreich vertretenen Gemüsesorten, die sich rühmen können, den legendären südamerikanischen Riesenkürbis zu ihren Ahnen zählen zu dürfen. So ist es nicht verwunderlich, dass das Wort Zucchini schlichtweg eine verniedlichte Form von der italienischen Bezeichnung Zucca (=Kürbis) ist. Robust und pflegeleicht trägt die Zucchinipflanze für gewöhnlich mehr Früchte, als eine Familie in einem normalen Haushalt verzehren kann. Um diesem Übermaß entgegenzuwirken, kam es vor einiger Zeit auf, die leuchtend gelben Zucchiniblüten zu g’schmackigen Köstlichkeiten zu verarbeiten, um zu verhindern, dass die Pflanze neue Früchte trägt. Profitiert hat davon vor allem die Nouvelle Cuisine. Ob mit Gänseleber gefüllt oder in Backteig frittiert, seit den 70er Jahren ist die Zucchiniblüte aus der gehobenen Gastronomie kaum noch wegzudenken.

Biologisches
Zur Gattung der Kürbisgewächse zählend ist der Zucchino wahrscheinlich der prominenteste Vertreter der Sommerkürbisse – Zucchino ist übrigens die korrekte Bezeichnung für die einzelne Frucht, mittlerweile hat sich jedoch auch im Singular die Pluralform Zucchini durchgesetzt. Saftig und geschmacksintensiv sind vor allem die kleineren 15 bis 20 cm langen fleischigen Beerenfrüchte, die an der robusten kurzstämmigen Zucchinipflanze wachsen. Der der Gurke ein wenig ähnelnde Zucchino, hat eine sehr dünne glatte Schale, die oft und gerne mitgegessen wird. Auch die feinen weißen Kerne müssen vor der Zubereitung nicht extra entfernt werden, da man sie ohne jegliche Bedenken verspeisen kann. Das farbliche Spektrum in dem die Gemüsekürbisse auftreten reicht von hellen gelblichen Tönen bis hin zu einem saftigen dunkelgrün.

Für Körper und Gesundheit
Als Kürbisgewächs hat die Zucchini einen besonders hohen Wasseranteil und wird daher gerne als schlanke bekömmliche Beilage serviert. Ein besonderer Vorzug ist ihre positive Wirkung auf die Verdauung. Sie ist besonders magenschonend und ist deshalb eine hervorragende Schonkost für Kranke. Neben gut verwertbaren Kohlenhydraten und Eiweiß sind ihrer wichtigsten Nährstoffe Calcium, Phosphor, Eisen, Provitamin A und Vitamin C.

Zu den besten Zucchini-Rezepten

Hier geht's zu einem Video mit allerlei Wissenswertem über die Zucchini

Autor: Ruth Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare22

Zucchini

  1. sophia2
    sophia2 kommentierte am 17.07.2016 um 21:36 Uhr

    Zucchini kleine Würfel schneiden , die Bratpfanne Öl auschmieren Zucchini anbraten zudecken dabei ,mit Kräuter abschmecken etwas Salz mit molliger Suppe wenig angießen(Gemüsesuppe oder Schwammerlsuppe,Erbsensuppe ).mit Knoblauch,Pfeffer,verfeinern.Fleisch oder Würstl dazu servieren oder Braten .Alles paßt

    Antworten
  2. loly
    loly kommentierte am 06.04.2016 um 12:54 Uhr

    Zucchini vom Grill als Beilage zu Fleisch,Würstl usw. wunderbar - nur nicht salzen vorher ! Ich schneide die Zucchini gerne in schräge Scheiben (ca. 1cm) und pinsele nur mit selbst angesetzten Knoblauchöl ein .

    Antworten
  3. Smartina
    Smartina kommentierte am 15.02.2016 um 17:25 Uhr

    ich liebe Zucchini,allerdinsg hätte mich inetressiert,warum manche Z. bitter schmecken (nach dem Kochen)?Stimmt es,dass sie dann nicht mehr in Ordnung sind und sogar Giftstoffe entwickeln können?

    Antworten
    • spinne18
      spinne18 kommentierte am 06.04.2016 um 11:22 Uhr

      Bittere Zucchini und Kürbis sollte man auf keinen Fall essen.

      Antworten
  4. binchen37
    binchen37 kommentierte am 18.08.2015 um 09:41 Uhr

    Zucchini ist sehr gesund und schmeckt sehr gut. Bei mir im Garten wachsen viele Zucchini ich freue mich sehr für so viele Rezept vorschläge

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login