Selbstgeraeucherter Fisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Fischfilets; oder
  • 250 g Koteletts (Karbonaden) je Person von einem festkochenden Fisch (Schellfisch, Lachs, Heilbutt)
  • Räuchermehl; in Beuteln preiswert in Angler Fachgeschäften erhältlich

Marinade:

  • Zitronen (Saft)
  • Klein geschnittener Dill
  • Zucker
  • Salz

Für dieses schöne Sommergericht - es kann ebenso gut im Garten zubereitet werden - die Fischstücke kurz abbrausen, abtrocknen und in einer Backschüssel mit der Marinade begießen. Etwa 1 Stunde stehen.

Daraufhin abrinnen und mit Küchenpapier abtrocknen.

Auf den Boden eines großen Topfs (bspw. eines Stahlfischtopfs mit Einsatz) ungefähr fingerhoch Räuchermehl gleichmäßig verteilen und einen gelochten Einsatz darüber stellen. Der Einsatz muss so hoch über dem Boden des Topfs stehen, dass der Fisch das Räuchermehl nachher nicht berührt. Die Fischfilets oder -koteletts auf den Einsatz legen.

Den Kochtopf abdecken und auf die Herdplatte stellen. Zwischen 10 und 20 min bei mässiger Temperatur selchen (es soll Rauch entstehen, aber das Räuchermehl darf dabei nicht anbrennen!).

Wenn die Fischstücke schön goldgelb und gar sind, herausnehmen und auf der Stelle zu Tisch bringen. Hübsch sieht dazu frische Brunnenkresse aus.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Selbstgeraeucherter Fisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche