Rotkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Rotkraut (fein geschnitten)
  • 30 g Zucker
  • Salz
  • 0,25 Zimtrinde (evtl. in ein Teesäckchen gebunden)
  • 5 Gewürznelken (evtl. in ein Teesäckchen gebunden)
  • 30 g Rosinen
  • 1 Apfel (evtl. geschält, klein gewürfelt oder geschabt)
  • 500 ml Rotwein
  • Mehl (zum Binden)
  • Rotwein (zum Binden)

Geschnittenes Rotkraut mit allen Zutaten vermengen, gut andrücken und 1 Tag marinieren lassen. Dann zugedeckt ca. 10-15 Minuten zuerst bei großer, später kleinerer Hitze langsam nicht zu weich dünsten (das Kraut sollte noch Biss haben). Wenig Mehl mit etwas Rotwein glatt rühren und das Kraut damit binden.

Tipp

Rotkraut, das übrigens nach nochmaligem Aufwärmen bei milder Hitze noch besser schmeckt, kann etwa durch die Zugabe von Kastanien, Ananas, Trauben, Orangen oder Preiselbeeren äußerst vielfältig variiert
werden.
Wer auf Wein verzichten möchte, ersetzt ihn einfach durch Wasser, bindet das Kraut mit einem mitgekochten, geschabten mehligen Erdapfel und erhält somit Blaukraut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare9

Rotkraut

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 06.11.2016 um 21:18 Uhr

    Ich liebe Rotkraut, finde aber, dass das Rotkraut mit Zimt nicht zu jedem Gericht passt. Manchmal ist ohne Zimt besser.

    Antworten
  2. mona0649
    mona0649 kommentierte am 07.11.2015 um 09:59 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Liz
    Liz kommentierte am 03.10.2015 um 08:54 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  4. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 09.02.2015 um 15:31 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. mai83
    mai83 kommentierte am 28.12.2014 um 15:03 Uhr

    war Beilage zu unserem Weihnachtsessen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche