Der Wille zählt

Muttertag - Mittagessen

Wenn Ihr in kein Restaurant gehen möchtet, könnt Ihr auch zu Hause einen wunderbaren Tag verbringen.

Bitte beachtet: es geht nicht darum, ein fünfgängiges, kompliziertes Menü zu servieren. Vielmehr soll es einfach allen schmecken und wenig Zeit in Anspruch nehmen – denn dann habt Ihr mehr Zeit für Eure Mutter!

Der Wille zählt schließlich am meisten. Und Ihr werdet beim gemeinsamen Kochen mit Euren Geschwistern und Vätern sicher viel Spaß haben!

… und dass die Küche nachher wieder ordentlich sauber gemacht werden sollte, muss nicht extra erwähnt werden, oder?

Wenn es draußen schon warm ist, könnt Ihr auch grillen!
Das ist einfach und unkompliziert.
Beim Feuermachen und beim Grillen sollte aber unbedingt Euer Vater ein Auge auf Euch werfen!
Ihr könnt Euch um den Salat oder die Kartoffeln kümmern.

Auch hier könnt Ihr durch liebevolles Anrichten des Essens punkten: Senf, Ketchup oder Saucen können in Herzform auf den Teller kommen.
Den Tisch könnt Ihr mit Blumen hübsch schmücken.

Oder probiert doch mal ganz toll gefaltete Servietten aus.

Autor: Maria Tutschek

Ähnliches zum Thema

Kommentare1

Muttertag - Mittagessen

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 28.04.2014 um 10:39 Uhr

    Ja - Muttertag werden wir mit der Familie auch wieder kochen - ist immer ein absolutes Highlight für meine Mama und sie freut sich meist schon das ganze Jahr darauf!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login