Weihnachtliches Schichtdessert

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Kekse (zerbröselt)

Für die Schokoladencreme:

  • 250 g Schokolade (dunkel)
  • 125 g Butter (weich)
  • 1 TL Kaffeepulver (löslich)
  • 4 EL Rum
  • 100 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 g Kekse (zerbröselt)

Für die Zimtcreme:

Für das weihnachtliche Schichtdessert die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen.

Die Kekse zu Bröseln zerstampfen.

Die geriebenen Haselnüsse, Keksbrösel, Rum und Kaffeepulver in die Schokolade mischen. Butter mit Zucker cremig mixen und zur Schokoladenmischung rühren.

Für die Zimtcreme Mascarpone mit Staubzucker und Zimt gut vermischen.

In ein Glas zuerst eine Handvoll Keksbrösel, dann eine Schicht Schokocreme und eine Schicht Zimtcreme auftragen. Mit den Bröseln abschließen.

Das weihnachtliche Schichtdessert kann sofort serviert werden.

Das Video zum Rezept gibt es hier.

Tipp

Das weihnachtliche Schichtdessert schmeckt ausgezeichnet zu einem warmen Apfelkompott.

Für die Keksbrösel können leicht verbrannte, gebrochene, oder verformte Weihnachtskekse verwendet werden.

Was denken Sie über das Rezept?
22 6 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare73

Weihnachtliches Schichtdessert

    • Leila
      Leila kommentierte am 26.12.2015 um 12:40 Uhr

      Hallöchen MIG, für die Schokocreme wird kein Zucker benötigt. Die geschmolzene Schokolade und zerbröselten Kekse bringen genug Süße mit. Das Dessert schmeckt einfach himmlisch ! Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen ! Liebe Grüße und wundervolle, erholsame Feiertage von Leila :-)

      Antworten
  1. Ausprobierer
    Ausprobierer kommentierte am 18.01.2017 um 21:49 Uhr

    Enďlich eine geschmackvolle Verwertung der übrig gebliebenen Weihnachtskekse. Schade fand ich, dass die Schokoladencreme zu hart wurde- eine richtige Platte, statt Creme. Schwierig zu essen. Von der Mascarponecreme hätte ich gerne mehr gehabt

    Antworten
  2. FräuleinK.
    FräuleinK. kommentierte am 26.12.2016 um 21:57 Uhr

    Habe weniger Zucker genommen und Butterkekse für die Brösel, Hat allen sehr gut geschmeckt! Ein sehr füllendes Dessert - daher reicht die Menge für mehr als 4 Portionen!

    Antworten
  3. sommer12
    sommer12 kommentierte am 26.12.2016 um 18:13 Uhr

    Vielen lieben Dank für die Extraherzen.Wünsche allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017Macht weiter so,eure Rezepte sind spitze!!!!!!!

    Antworten
  4. Maki007
    Maki007 kommentierte am 05.01.2016 um 08:53 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche