Truthahnragout an Safransauce

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Mittleres Rüebli
  • 50 g Sellerie
  • 2 Schalotten (groß)
  • 600 g Truthahnbrust
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Butter (eingesotten)
  • 400 g Pelati-Paradeiser
  • 1 Bund Safran
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelken
  • 50 ml Sherry (trocken)
  • 200 ml Rahm
  • 1 Bund Kerbel
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:
  2. Das Rüebli sowie den Sellerie schälen, Wurzelansatz wegschneiden und in kleine Stückchen schneiden. Die Schalotten abschälen und klein hacken.
  3. Das Truthahnfleisch in große Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der heissen Butter in Portionen rundherum anbraten.
  4. Das vorbereitete Gemüse sowie die Schalotten beigeben und kurz mitdünsten. Später die Pelati-Paradeiser mitsamt Saft, den Safran, das Lorbeergewürz, die Nelke sowie den Sherry beigeben. Das Ragout bei geschlossenem Deckel auf kleinem Feuer derweil fünfundvierzig bis sechszig Min. dünsten.
  5. Die Truthahnstücke aus der Bratpfanne nehmen und warm stellen. Die Sauce zermusen. In die Bratpfanne zurückgeben und mit dem Rahm verfeinern. Wenn nötig nachwürzen und nochmal kurz machen.
  6. Das Fleisch wiederholt in die Sauce Form und gut heiß werden.
  7. Vor dem Servieren mit zerzupftem Kerbel überstreuen.
  8. Als Zuspeise passen Bohnenschoten beziehungsweise Erbsen, Bratkartoffeln beziehungsweise ein Weißweinrisotto.

  • Anzahl Zugriffe: 1005
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Truthahnragout an Safransauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Truthahnragout an Safransauce