Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Steirisches Wurzelfleisch

Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Milchferkelstelzen (kleine, ersatzweise ca. 800 g Schweinsschulter)
  • 125 ml Apfelessig
  • 3 Zehen Knoblauch (geschält, zerdrückt)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 4 Pfefferkörner
  • 2 Karotten (geschält)
  • 2 Rüben (gelb, geschält)
  • 1/2 Stangensellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 4 Schalotten (mittelgroß, geschält)
  • 1 Bund Jungzwiebeln
  • 1 Zweig Liebstöckl (geschnitten)
  • 100 g Kren (frisch gerissen)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Fleur de sel (oder Meersalz)
  • Maisstärke (nach Belieben)
  • 16 Erdäpfel (klein, am besten Kipfler)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Stelzen 5 Stunden wässern. Ausreichend Salzwasser mit Essig, Knoblauch, Gewürzen und den Stelzen aufstellen und köcheln lassen. Dabei immer wieder den aufsteigenden Schaum abschöpfen.
  2. Währenddessen Gemüse putzen, das in Ringe geschnittene Selleriegrün als Garnitur aufbewahren. Schalotten und Jungzwiebeln ebenfalls in Ringe schneiden.
  3. Gelbe Rüben, Karotten und Petersilienwurzel nach 20 Minuten Garzeit zur Stelze geben und ca. 20 Minuten weich kochen. Dann Schalotten und Sellerie zugeben und weitere 20 Minuten köcheln.
  4. Inzwischen geschälte Erdäpfel separat weich kochen.
  5. Gemüse herausheben, in feine Scheiben schneiden und wieder zurück in den Topf geben.
  6. Fleisch herausheben, in heißen Suppentellern anrichten und mit etwas Sud übergießen.
  7. Den verbleibenden Sud nach Belieben mit etwas mit Maisstärke verrührtem Wasser binden und abschmecken.
  8. Stelzen mit Gemüse belegen und mit frisch gerissenem Kren bestreuen. Jungzwiebeln, Selleriegrün sowie Liebstöckel darüber verteilen und kräftig mit Fleur de sel und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Mit den gekochten, mit etwas Kümmel gewürzten Salzerdäpfeln servieren.

Tipp

Noch feiner schmecken die Stelzen, wenn man sie vor dem Kochen 5 Tage lang surt. Dafür 3 Liter Wasser mit 60 g braunem Zucker, 100 g Pökelsalz und 125 ml Apfelessig vermengen und Stelzen einlegen.

  • Anzahl Zugriffe: 42025
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Steirisches Wurzelfleisch

  1. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 29.02.2016 um 12:12 Uhr

    mit Bauchfleisch schmeckts mir am besten,sonst super Rezept

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 10.10.2015 um 17:06 Uhr

    Ich mach's am liebsten mit Bauchfleisch!

    Antworten
  3. Sandy_88
    Sandy_88 kommentierte am 17.08.2015 um 11:28 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. g_arlic
    g_arlic kommentierte am 24.06.2015 um 21:59 Uhr

    Zu Recht ein Klassiker

    Antworten
  5. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 23.06.2015 um 14:06 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Steirisches Wurzelfleisch