Steinsuppe (Sopa de Pedra)

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Stein (möglichst rund und glatt)
  • 100 g Blutwurst
  • 100 g Chorizo (Paprikawurst)
  • 1 Schweinsfuß
  • 100 g Speck (geräuchert)
  • 1 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel (mittelgroß)
  • 1 Karotte
  • 1 Tomate (geschält, kleinwürfelig geschnitten)
  • 1/2 Krautkopf
  • 100 g Bohnen (braun, vorgekocht)
  • Meersalz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den sauber gewaschenen Stein in den Topf legen. Kartoffel kleinwürfelig, Karotte in feine Scheiben und Kraut in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken. Bauchspeck, Schweinsfuß und Würste mit Zwiebel und Tomate in etwa 1,5 Liter Salzwasser ca. 1 1/2 Stunden weich kochen. Währenddessen sollte sich die Flüssigkeit auf etwa 1 Liter reduzieren. Die Hälfte der vorgekochten Bohnen mit etwas Suppe pürieren und mit den restlichen Bohnen in den Topf geben. Kartoffeln, Karotten und Kraut dazugeben und weitere 15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den gekochten Speck, Schweinsfuß und die Würste herausnehmen, Schweinsfuß auslösen und alles in Stücke bzw. Scheiben schneiden. Gleichmäßig auf vorgewärmte Suppentassen verteilen. Mit Gemüse und Suppe auffüllen und servieren. Den Stein nicht mitservieren, sondern für die nächste Suppe aufbewahren.

Tipp

GARUNGSZEIT: ca. 1 3/4 Stunden
TIPP: In Portugal ist diese klassische Suppe ohne Schweinsfuß unvorstellbar. Einfachheitshalber kann derselbe jedoch ohne großen Geschmacksverlust auch weggelassen werden.

  • Anzahl Zugriffe: 9192
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare7

Steinsuppe (Sopa de Pedra)

  1. evagall
    evagall kommentierte am 30.11.2017 um 08:43 Uhr

    wie groß soll der Stein sein und was bewirkt er?

    Antworten
    • Anja Holzer
      Anja Holzer kommentierte am 01.12.2017 um 13:28 Uhr

      Liebe evagall! Klassisch wird ein etwa faustgroßer Stein genommen. Das Rezept mit Stein beruht auf einer alten portugiesischen Legende. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 01.12.2017 um 17:49 Uhr

      herzlichen Dank für die schnelle Antwort

      Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 19.02.2015 um 12:17 Uhr

    interessant

    Antworten
  3. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 06.10.2014 um 12:30 Uhr

    super

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Steinsuppe (Sopa de Pedra)