Schokokokos-Bananen-Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 24

  • 250 g Butter
  • 250 g Staubzucker
  • Vanillezucker
  • 5 Stück Dotter
  • 5 Stück Eiklar
  • Rum
  • 2-3 Stück Bananen (reif)
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 70 g Kokosflocken
  • 100 g Mehl

Für den Schokokokos-Bananen-Kuchen Eiklar zu steifen Schnee schlagen.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Dotter und Rum schaumig rühren.
Die zerdrückten Bananen untermischen. Kokosflocken, Mehl mit eingesiebten Backpulver und Schnee vorsichtig dazugeben.

Masse in die Kuchenform füllen (Form ca. zur Häfte anfüllen). Bei 170 Grad Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Erkalteten Kuchen mit Schokolade überziehen. Nach Wunsch den Schokokokos-Bananen-Kuchen mit Schlagobers und Kokosflocken verzieren.

 

Tipp

Für einen "gehaltvolleren" Schokokokos-Bananen-Kuchen können Sie auch noch 1 Stamperl Bacardi Cocos dazu geben.

Was denken Sie über das Rezept?
46 21 7

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare79

Schokokokos-Bananen-Kuchen

  1. COOKING-MUM
    COOKING-MUM kommentierte am 10.10.2016 um 10:08 Uhr

    Ich habe den Kuchen 2 x gebacken. Einmal mit geriebenen Walnüssen und Honig anstelle von Kokos und Zucker. - War ausgesprochen saftig !Das 2. Mal habe ich die Kokosflocken in etwas Kokosmilch einmal aufgekocht und abgekühlt unter die Masse gemischt. Ebenso saftig und schmeckt exotischer.Bei beiden Kuchenarten habe ich die Butter und den Zuckeranteil drastisch reduziert. 150 g Butter reichen völlig aus, auch knapp 100 g Zucker haben sich als süß genug erwiesen.

    Antworten
  2. Cody200
    Cody200 kommentierte am 22.05.2017 um 15:14 Uhr

    Habe heute diesen Kuchen ausprobiert... Ich muss sagen dieser Kuchen ist nicht nur einfach in der Zubereitung, sondern schmeckt auch sehr gut. Er ist sehr saftig und schmeckt auch sehr nach Bananen... Habe auch etwas weniger Zucker und Butter verwendet und trotzdem ist er sehr schmackhaft.Der einzige Wermutstropfen ist, das leider etwas in der Form kleben geblieben ist. Aber mit der Schoko Glasur und den Kokosflocken, kann man das schön glasieren.Werde ihn garantiert wieder machen... Allerdings in einer anderen Form...Danke für dieses Rezept.

    Antworten
    • Cody200
      Cody200 kommentierte am 22.05.2017 um 15:18 Uhr

      Natürlich meinte ich das man den Kuchen mit der Glasur schön kaschieren kann

      Antworten
  3. linolique
    linolique kommentierte am 21.02.2017 um 18:43 Uhr

    Obwohl ich viel weniger Fett und dZucker verwendet habe ist der Kuchen in der Gugelhupfform gut gelungen. Das Ergebnis ist sehr saftig und schmeckt dank der Kokosflocken ausgezeichnet.

    Antworten
  4. aerofit
    aerofit kommentierte am 21.02.2017 um 17:12 Uhr

    Unklar ist mir noch, wie viel Rum man hineingeben soll? Einen Schuss?

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche