Schinkenschöberl

Zutaten

Portionen: 10

  • 150 g Prager Schinken
  • 100 g Butter (zum Rühren)
  • 1 EL Butter (zum Anschwitzen)
  • 2 Schalotten (fein gehackt)
  • 2 Eier
  • 1 Eidotter
  • 2 Scheibe(n) Toastbrot (entrindet)
  • etwas Milch (zum Einweichen)
  • 40 g Weißbrotbrösel
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • Muskatnuss (gemahlen)
  • Pfeffer (weiß)
  • 2 EL Kräuter (frisch gehackt, z.B. Kerbel, Petersilie)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schinken in kleine Würferl schneiden, Schalotten fein hacken und beides in 1 Esslöffel Butter anschwitzen. Kalt stellen. Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Eier trennen und alle Dotter einrühren. Entrindetes Toastbrot in etwas lauwarmer Milch einweichen. Ausdrücken und mit Weißbrotbröseln, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Kräutern und Schinken unterrühren. Eiklar nicht ganz fest ausschlagen und abwechselnd mit dem Mehl behutsam einrühren. Backblech mit Backpapier auslegen und Masse ca. 2 cm dick auftragen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Umluft 8-10 Minuten backen. In Rauten oder Würferl schneiden. In tiefen Tellern mit heißer Suppe übergießen und rasch servieren, damit sich die Schöberl nicht vorzeitig mit Suppe voll saugen.

Tipp

Die Schöberl lassen sich durch eine Vielzahl anderer Zutaten beliebig variieren, etwa durch klein gehackte Pökelzunge, Gemüse, Spargel, aber auch Kalbs- oder sogar Gänseleber.

  • Anzahl Zugriffe: 4688
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Schinkenschöberl

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 19.02.2015 um 13:59 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 02.09.2014 um 14:51 Uhr

    schmeckt sicher gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schinkenschöberl