Ribiselkuchen mit Schneehaube

Anzahl Zugriffe: 706.908

Zutaten

Portionen: 24

Für den Teig:

  •   5 Eigelb
  •   210 g Staubzucker
  •   1 Vanilleschote (Mark)
  •   3 EL Wasser
  •   80 g Butter (geschmolzen)
  •   300 g Mehl (glatt)
  •   2 TL Backpulver
  •   250 ml Magermilch

Für die Schneehaube:

  •   5 Eiweiß
  •   200 g Kristallzucker
  • 300 g Ribisel (rot)

Zubereitung

  1. Für den Teig Eidotter mit Zucker, Vanillemark und Wasser schaumig schlagen. Die geschmolzene Butter einrühren und das Mehl mit dem Backpulver versieben. Nun Milch und Mehl-Backpulver-Mischung abwechselnd nach und nach unter die cremig geschlagenen Eidotter rühren.
  2. Nach Belieben können Sie bereits jetzt einige der Ribisel in den Teig geben und mitbacken.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse aufstreichen.
  4. Im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr ca. 30 Minuten backen.
  5. Einstweilen das Eiweiß steif schlagen. Kurz bevor das Eiweiß fertig geschlagen ist, den Kristallzucker einrieseln lassen und fertig schlagen.
  6. Die Ribiseln von der Rispe zupfen, waschen und abtropfen lassen. Danach unter das geschlagene Eiweiß mischen.
  7. Ribiselschaum auf dem mittlerweile fertiggebackenen Kuchen gleichmäßig verteilen und nochmals ca. 10 Minuten im Backofen bei gleicher Hitze überbacken.

Das Video zu diesem Rezept finden Sie hier.

Tipp

Wer mag, kann diesen Kuchen auch folgendermaßen zubereiten: Ribisel zur Gänze in den Teig einbacken und die Schneehaube ohne Früchte darauf verteilen.

Oder Rührteig und Schneehaube ohne Früchte backen und den fertigen Kuchen mit Ribiselsauce servieren!

Eine Frage an unsere User:
Welche hilfreichen Empfehlungen haben Sie, damit der Einschnee beim Aufschlagen tatsächlich steif wird und für ein schönes Schneehauberl am Kuchen sorgt?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Ribiselkuchen mit Schneehaube

Ähnliche Rezepte

90 Kommentare „Ribiselkuchen mit Schneehaube“

  1. omiruth
    omiruth — 27.6.2019 um 08:43 Uhr

    Ich liebe Ribiselkuchen! Ist ein Muss jedes Jahr, wenn sie reif sind. Aber das Rezept meiner Oma hab ich am liebsten: Mürbteig aus 21 dag Mehl14 dag Butter2 Dotter5 Essl. Rahm ca. 10 Min. vorbacken Schaum aus 4 Klar Schnee28 dag Zuckerdann 28 dag Ribisel vorsichtig unterheben, auf den Teig streichen und nochmals backen.

  2. solo
    solo — 31.7.2016 um 17:13 Uhr

    Ich habe diesen Kuchen gestern wieder gebacken, allerdings habe ich in den Teig noch 2 EL Kakao hineingegeben. Schaut super aus - und schmeckt .

  3. marwin
    marwin — 11.3.2022 um 09:02 Uhr

    lange genug schlagen

  4. lizzy2500
    lizzy2500 — 16.8.2019 um 23:16 Uhr

    Welche hilfreichen Empfehlungen haben Sie, damit der Einschnee beim Aufschlagen tatsächlich steif wird und für ein schönes Schneehauberl am Kuchen sorgt? Eischnee nicht überschlagen dann wird es wieder flüssiger. Darf kein Dotter dazu

  5. Martina B
    Martina B — 29.6.2019 um 17:14 Uhr

    Ich gebe etwas Maisstärke in den Schnee und Zitronensaft

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Ribiselkuchen mit Schneehaube