Ribiselschaumschnitte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Masse:

  • 5 Stück Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Stück Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 90 g Mehl
  • 90 g Speisestärke
  • 50 ml Kronenöl Spezial (mit feinem Buttergeschmack)
  • 80 g Ribisel

Schneemasse:

  • 4 Stück Eiklar
  • 125 g Kristallzucker
  • 100 g Ribisel

Ausserdem:

  • 1 Stück Blech (30x40 cm)
Sponsored by Kronenöl Backbuch

Für die Ribiselschaumschnitte die Ribiseln abrebeln und beiseite stellen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Mehl und Speisestärke versieben. Eier, Staubzucker, Salz, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale (mind. 10 Minuten) schaumig schlagen. Kronenöl Spezial mit feinem Buttergeschmack langsam unter ständigem Rühren einlaufen Lassen. Mehlmischung unterheben und die Ribiseln behutsam beimengen. Masse auf Backpapier aufstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Min. backen. Auskühlen lassen.

Für die Schneemasse das Eiklar gut aufschlagen und nach und nach Kristallzucker einrieseln lassen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Ribiseln behutsam unterheben und auf den Boden streichen. Die Ribiselschaumschnitte im vorgeheizten Backofen bei starker Oberhitze bei ca. 230 °C einige Minuten backen.

Tipp

Garnieren Sie die Ribiselschaumschnitte mit Minzeblättern.

Was denken Sie über das Rezept?
61 21 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare38

Ribiselschaumschnitte

  1. Streetone
    Streetone kommentierte am 30.07.2015 um 16:22 Uhr

    Sehr leckeres Rezept und schnell nachgebacken! Ich empfehle statt eines herkömmlichen, niedrigen Backblechs ein etwas kleineres, dafür mit hohem Rand zu verwenden.

    Antworten
  2. Zoe Alcantara
    Zoe Alcantara kommentierte am 21.08.2017 um 01:19 Uhr

    Der Teig ist super! Und es bleibt weder Dotter noch Eiklar über!

    Antworten
    • Zoe Alcantara
      Zoe Alcantara kommentierte am 21.08.2017 um 01:23 Uhr

      Mit dem Dotter aus der Schneehaube kann man zB Kekse machen

      Antworten
  3. Pico
    Pico kommentierte am 02.08.2016 um 19:01 Uhr

    Lecker . Hab ich gerade ausprobiert, mit Heidelbeeren.

    Antworten
  4. mona0649
    mona0649 kommentierte am 24.07.2015 um 23:50 Uhr

    hört sich sehr lecker an

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche