Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Punschkrapferln

Zubereitung

  1. Für die Punschkrapferln das Das Backrohr auf 180º C Heißluft vorheizen.
  2. Für die Biskuitscheiben Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und Eier schaumig schlagen. Das Mehl vorsichtig unterheben.
  3. Die Masse 1 cm hoch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 15 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.
  4. Mit einem Ausstecher runde Scheiben aus dem Biskuit trennen. Das restliche Biskuit klein schneiden.
  5. Mit erweichter Schokolade, Rum, Kaffee, gehackten Nüssen und Marmelade gut vermischen und einige Zeit ziehen lassen.
  6. Eine Biskuitscheibe in einen ca. 5 cm hohen, runden Ausstecher geben. Diesen mit der Punschmasse zu 3/4 auffüllen und mit einer Biskuitscheibe abschließen. Das Krapferl vorsichtig aus dem Ausstecher herausdrücken und rundum mit passierter Marmelade bestreichen.
  7. Danach entweder mit einer gekauften oder einer selbst hergestellten Punschglasur überziehen.

Tipp

Ein wunderbares Punschkrapferln Rezept!

  • Anzahl Zugriffe: 50454
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare36

Punschkrapferln

  1. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 16.11.2018 um 14:48 Uhr

    der punschlrapfen auf dem ersten foto schaut mir nicht typisch aus, eher zu farblos.

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 04.12.2018 um 16:25 Uhr

      liegt eher daran, dass die heutigen Glasuren ziemlich eingefärbt sind ;) nach dem Rezept meiner Oma sieht die Glasur in etwa gleich aus, wenn nicht sogar eine Spur heller. Ich gebe da allerdings keinen Himbeersirup dazu.

      Antworten
    • ichkoche.at / Maria L.
      ichkoche.at / Maria L. kommentierte am 16.11.2018 um 15:43 Uhr

      Liebe Gabriele1, das liegt daran, dass die Glasur hier nur sehr dünn aufgetragen wurde. Nach Geschmack kann diese natürlich dicker, also in mehreren Schichten, aufgetragen werden, wodurch sich später eine intensivere Farbe ergibt. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

      Antworten
  2. Iphigenia
    Iphigenia kommentierte am 14.11.2018 um 20:33 Uhr

    Das größte Problem für mich ist das glasieren...Gibt es da Profi-Tipps?

    Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Punschkrapferln