Mozartroulade

Zutaten

  • Staubzucker (zum Bestreuen)
  • 100 g Preiselbeermarmelade (fein passiert)

Für das Biskuit:

  • 6 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g Pistazien (sehr fein gehackt)

Für die Füllung:

  • 100 g Nougatmasse
  • 400 g Schlagobers
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 200 g Mascarpone
  • 50 g Staubzucker
  • 100 g Marzipan (grob geraspelt oder fein gewürfelt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Füllung 100 g Schlagobers erwärmen. Die Nougatmasse in Stückchen brechen und im heißen Obers auflösen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.
  3. Für das Biskuit die Eier trennen. Eiweiß steif aufschlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Den restlichen Zucker mit den Eigelben hellschaumig rühren. Das Mehl und den Eischnee abwechselnd vorsichtig unterziehen. Den Teig aufteilen: Die Pistazien unter ein Drittel des Teiges heben. Das restliche helle Biskuit auf das vorbereitete Blech streichen, das grüne in Klecksen darauf verteilen. Ins heiße Rohr schieben und auf mittlerer Schiene 12-15 Minuten backen.
  4. Ein Küchentuch mit etwas Zucker bestreuen. Das Biskuit darauf stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Die Biskuitplatte mit dem Tuch zusammenrollen und auskühlen lassen.
  5. Das restliche Schlagobers (300 g) mit Sahnesteif aufschlagen.
  6. Den Mascarpone mit Staubzucker und dem gekühlten Nougatobers cremig rühren. Das Schlagobers esslöffelweise unterheben, sodass eine flaumige Creme entsteht.
  7. Die Biskuitplatte wieder aufrollen. Entlang des schmalen Endes, an welchem Sie zu rollen begonnen haben, die Füllung in einem Streifen auftragen. (So befindet sich die Füllung später, wie auf dem Bild, ausschließlich in der Mitte der Roulade). Das Marzipan darauf streuen und mit einer weiteren dünnen Schicht Füllcreme bedecken. Die restliche Teigfläche dünn mit Marmelade bestreichen. Nun die Biskuitplatte wie zuvor - beginnend an der Cremeseite - vorsichtig aufrollen.
  8. Die Roulade im Kühlschrank ca. 1 Stunde durchkühlen lassen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die Nougatfüllung kann anstelle des Mascarpone auch mit Topfen zubereitet werden.

Die Marmelade sorgt dafür, dass die Roulade "zusammenklebt" und sich nicht wieder entrollt. Wer mag, bereitet stattdessen einfach die doppelte Menge Füllcreme zu und bestreicht damit die gesamte Biskuitplatte.

  • Anzahl Zugriffe: 3982
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Marzipan: Hui oder pfui?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Mozartroulade

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Mozartroulade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Mozartroulade