Letscho-Nudelauflauf

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Letscho-Nudelauflauf die Paradeiser halbieren, die Kerne ausdrücken und das Fruchtfleisch samt Schale in einen Kochtopf geben.
  2. Die Paradeiser etwas zusammendrücken, salzen, so ziehen sie Saft. Chilischote entkernen und Pfeffer und Suppenpulver dazugeben, alles etwa 10 Minuten kochen.
  3. Dann die Masse durch eine Flotte Lotte treiben (kleinstes Sieb), so bleiben Schalen und Kerne übrig. Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die Soße beiseite stellen.
  4. Den klein gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne anrösten. Mit Paradeissoße ablöschen und das Granulat zugeben.
  5. Paprika entkernen und mit dem Sparschäler schälen. Würfelig schneiden und auch zur Soße geben. Kürbis ebenfalls entkernen, würfeln und dazu geben.
  6. Eine Auflaufform fetten, Soße hineinschütten, ungekochte Nudeln dazu geben und gut vermischen. Beliebigen Hartkäse (Emmentaler, Parmesan, Cheddar ...) reiben und über den Auflauf geben.
  7. Form zudeckeln oder mit Folie abdecken und etwa 30 Minuten backen.

Tipp

Auf diese Weise kann man Cocktailtomaten, wenn im Garten ganz viele reif sind wunderbar verarbeiten.

Nimmt man Faschiertes für den Letscho-Nudelauflauf dann röstet man es mit dem Zwiebel an und löscht anschließend mit der Paradeissoße ab.

  • Anzahl Zugriffe: 4651
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Letscho-Nudelauflauf

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Letscho-Nudelauflauf

  1. apple3
    apple3 kommentierte am 03.02.2021 um 09:09 Uhr

    das granulat muss man vorher einweichen, oder gibt es da auch welches, wo dies nicht notwendig ist? tolles rezept, danke und liebe grüße!

    Antworten
    • Technik ichkoche
      Technik ichkoche kommentierte am 03.02.2021 um 10:48 Uhr

      liebe apple3, ich persönlich weiche das granulat nie vorher ein. Der Saft der Paradeiser reicht aus. Falls man Zweifel hat, kann man eine kleine Menge Wasser (oder Schlagobers :)) hinzufügen. Da das Granulat im Saft gart, wird es besonders gschmackig!

      Antworten
    • apple3
      apple3 kommentierte am 04.02.2021 um 08:30 Uhr

      herzlichen dank für den tollen tipp! das ist sehr hilfreich zu wissen, dass man sich die zeit des einweichens sparen kann :-) liebe grüße!!!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Letscho-Nudelauflauf