Kürbislasagne

Zutaten

Portionen: 5

  • 500 g Butternuß-Kürbis
  • 8 Stk. Paradeiser (große)
  • 40 g Mehl (glatt)
  • 40 g Butter
  • 600 ml Milch
  • 1 Prise Muskat
  • 40 g Grana
  • 1/2 Pkg. Lasagneblätter
  • 400 g Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Wasser
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Kürbislasagne Paradeiser erhitzen, schälen und Pürieren. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und sonstigen Gewürzen verfeinern. Kürbis in dünne, kleine Scheiben schneiden und in einem Topf dünsten.
  2. Damit der Kürbis nicht anbrennt, kann etwas Wasser hinzugefügt werden. Den Kürbis nicht zu weich werden lassen. Anschließend mit der Paradeissauce vermengen und mit Thymian würzen.
  3. Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Béchamelsauce die Butter langsam schmelzen. Mehl darin anschwitzen und die Milch langsam mit einem Schneebesen einrühren.
  4. Kurz aufkochen lassen und unter ständigem Rühren so lang köcheln lassen bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Grana einrühren und mit etwas Salz und Muskat würzen.
  5. Käse in dünne Scheiben schneiden. Auflaufform: Mit dünner Schicht Kürbis beginnen. Danach mit dünner Schicht Béchamel fortfahren und mit Lasagneblättern belegen. 1-2 x wiederholen.
  6. Mit Bechamelsauce auf der letzten Schicht Lasagneblätter abschließen und mit Käse belegen. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen bis der Käse leicht gebräunt ist. Die Kürbislasagne anrichten und servieren.

Tipp

Die Kürbislasagne kann auch mit einer anderen Kürbissorte zubereitet werden.

  • Anzahl Zugriffe: 2793
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbislasagne

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Kürbislasagne

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 23.02.2019 um 14:44 Uhr

    Endlich nachgekocht. Beim Kürbis habe ich mich für einen Jarrahdale entschieden, den ich noch daheim hatte. Allerdings finde ich, dass der Butternuss doch geschmacklich der bessere ist. Die Tomaten habe ich durch Passata ersetzt, da man um diese Jahreszeit keine wirklich guten Paradeiser bekommt. Für ein bisschen mehr Geschmack habe ich noch Zwiebel angeröstet und Knoblauch in die Tomatensauce gegeben, plus einen Schuss Portwein. Bei Käse habe ich mich dann für einen Walserstolz entschieden. Geschmacklich sehr gut geworden.

    Antworten
  2. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 04.01.2018 um 08:45 Uhr

    und welche Käsesorte wird da verwendet?

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 26.01.2018 um 12:15 Uhr

      Mozzarella würde sich da auch ganz gut machen.

      Antworten
    • Honigwabe
      Honigwabe kommentierte am 04.01.2018 um 22:09 Uhr

      Ich verwende meistens Gouda oder einen milden Bergkäse. Aber man kann auch Emmentaler o.ä. verwenden, je nach persönlichem Geschmack :)

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbislasagne