Karotten-Olivenölkuchen im Glas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 180 g Karotten (gerieben)
  • 110 g Zucker (braun)
  • 2 Eier
  • 180 g Olivenöl
  • 1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 1/4 TL Muskatnuss (gerieben)
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 150 g Mehl (glatt)
  • Butter (für die Gläser)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Für den Karotten-Olivenölkuchen im Glas zunächst die Karotten mit Zucker in einer Schüssel gut vermischen. Eier mit einem Handmixer schaumig schlagen und untermengen. Olivenöl und Vanille hinzufügen. Gewürze und Natron zum Mehl geben und in die Eiermasse einrühren bis der Teig gut verbunden ist.

Rexgläser mit handwarmer Butter gut ausfetten, die Masse bis zur Mitte der Gläser einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C für ca. 20 bis 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Karotten-Olivenölkuchen im Glas mit Staubzucker bestreut servieren.

Tipp

Dieses Rezept für Karotten-Olivenölkuchen im Glas reicht für ungefähr 4-6 Gläser.

Als Dekoration eignen sich kleine Karotten aus Marzipan.

Eine Frage an unsere User:
Wie lässt sich der Karotten-Olivenölkuchen im Glas Ihrer Meinung nach noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
36 27 4

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare16

Karotten-Olivenölkuchen im Glas

  1. meggy47
    meggy47 kommentierte am 15.09.2017 um 09:08 Uhr

    Abrieb von Zitronenschale oder Limettenschale bringt eine frische Note hinein.

    Antworten
  2. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 14.09.2017 um 16:00 Uhr

    mit gemahlen Zitronen oder Orangenschalen

    Antworten
  3. Turandot
    Turandot kommentierte am 20.10.2017 um 09:02 Uhr

    mit "mixed spice"!

    Antworten
  4. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 04.10.2017 um 13:49 Uhr

    Rumaroma zugeben

    Antworten
  5. Charly
    Charly kommentierte am 03.10.2017 um 20:55 Uhr

    ein Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse oder Mandeln ersetzen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche