Japanisch: Shabu Shabu

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Rindsfilet
  • 250 g Tofu
  • 2 Porree (Stange)
  • 2 Karotten
  • 200 g Chinakohl
  • 100 g Blattspinat
  • 100 g Bohnensprossen
  • 100 g Shii-Take-Schwammerln, frisch ersatzweise getrocknete, die 20 Min. in warmes Wasser eingeweicht werden
  • 100 g Weizennudeln, dünn

Brühe:

  • 25 g Kombu; getrockneter Seetang
  • 1500 ml Wasser

Für Die Sesamsauce:

  • 6 EL Sesamsamen, hell, abgeschält bzw.
  • 125 g Tahin-Paste (Sesampaste)
  • 60 ml Seetangbrühe
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL Sake
  • 2 TL Reisessig; oder Saft einer Zitrone
  • 1 TL Zucker
  • 0.5 TL Salz
  • 1 TL Senf (mild)

Für Die Zitrussauce:

  • 100 ml Saft einer Zitrone (frisch gepresst)
  • 100 ml Sojasauce
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:
  2. Ein geselliges Fleisch- und Gemüsefondue nach japanischer Art. "Shabu-Shabu" (sprich: Schabu-Schabu) - "Blubb-Blubb" macht's, wenn man die Ingredienzien in die milde Seetangbrühe zum Garen taucht.
  3. Für die klare Suppe den Seetang in kaltem Wasser eine halbe Stunde einweichen. Anschliessend in 3 x 3 cm große Stückchen schneiden und im Wasser 20 min bei schwacher Temperatur auf kleiner Flamme sieden. Algenstücke herausnehmen.
  4. In der Zwischenzeit das Fleisch in hauchdünne Scheibchen, abgetropften Tofu würfeln. Porree, Karotten und Chinakohl abbrausen und reinigen bzw. abschälen. Alles kleinschneiden. Spinat ausführlich abbrausen und auslesen. Bohnensprossen abbrausen und gut abrinnen. Schwammerln nur abraspeln, Stiele entfernen, die Köpfe vierteln. Die Weizennudeln mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), 2 Min. ausquellen und abrinnen.
  5. Für die Sesamsauce die Sesamsamen in einer Bratpfanne ohne Fett anrösten, dann im Mörser beziehungsweise im Handrührer zu einer Paste zerstoßen. Mit Seetangbrühe und den restlichen Ingredienzien für die Sesamsauce gut durchrühren.
  6. Für die Zitrussauce Saft einer Zitrone und Sojasauce mixen.
  7. Alle vorbereiteten Ingredienzien auf Platten dekorativ anrichten. Saucen dazustellen. Fertige Seetangbrühe in einem Kochtopf beziehungsweise Wok auf dem Stövchenmitten auf den Tisch stellen, leise auf kleiner Flamme sieden. Jeder Gast gibt Ingredienzien in die klare Suppe und fischt sie mit Körbchen beziehungsweise Essstäbchen wiederholt heraus. Die Fleisch- und Gemüsehappen nach Wunsch in kleine Backschüsseln mit den Saucen tauchen.
  8. Dazu trinkt man Reiswein, Bier beziehungsweise Weisswein.

  • Anzahl Zugriffe: 4517
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Japanisch: Shabu Shabu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Japanisch: Shabu Shabu