Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout

Zutaten

Portionen: 4

  • 3 Dose(n) Jackfrucht (junge Jackfrucht in Salzlake, Abtropfgewicht 675g)
  • 1 TL Rapsöl (zum Anbraten)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 4 Stk. Paprika (rot)
  • 1 kg Kürbis (Butternut- oder Muskatkürbis)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Ingwer (je 1 cm dick)
  • 2 Msp. Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 Msp. Paprikapulver (geräuchert, alternativ Rauchsalz)
  • 1 EL Korianderblätter (frisch gehackt)
  • 2 Prisen Bohnenkraut (getrocknet)
  • 4 TL Margarine (kalt)
  • Chilisalz (mild, zum Abschmecken)
  • 1 Handvoll Kresse (zum Anrichten)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout zunächst die Jackfruchtstücke aus den Dosen durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser gut abwaschen, abtropfen lassen und zum Trocknen auf ein Stück Küchenpapier legen. Das Öl mit einem Pinsel in einer Pfanne verteilen und die Fruchtstücke darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten langsam anbraten. Die Gemüsebrühe dazugießen und das Fruchtfleisch zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, vierteln, den Stielansatz und die weißen Innenhäute mit den Kernen entfernen, die Schotenviertel mit einem Sparschäler schälen und in etwa 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Kürbis halbieren, schälen, mit einem Löffel die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch ebenfalls in etwa 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kürbis, Paprika, Knoblauch und Ingwer zur Jackfrucht geben und das Ganze weitere 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  3. Das Gemüse in ein Sieb abgießen, die Flüssigkeit dabei auffangen. Ein Drittel des Gemüses mit den Ingwerscheiben, etwa 150 Millilitern der auf gefangenen Flüssigkeit, beiden Paprikapulvern, Koriandergrün und Bohnenkraut im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer sämigen Sauce pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Sud hinzufügen. Die Pflanzenmargarine untermixen und die Sauce mit Chilisalz abschmecken.
  4. Die Sauce und das Gemüse in die Pfanne zurückgeben, alles gut vermengen und das Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout nochmals abschmecken. Mit Kresse bestreut anrichten.

Tipp

Reis schmeckt perfekt zum Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Jackfruit?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 3343
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout

  1. Illa
    Illa kommentierte am 26.11.2018 um 22:00 Uhr

    Am besten meiden!

    Antworten
  2. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 19.09.2018 um 13:26 Uhr

    gut als fleischersatz für geschnetzeltes

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 19.09.2018 um 13:21 Uhr

    ideal als gulasch zubereitet

    Antworten
  4. katie01
    katie01 kommentierte am 31.08.2018 um 09:57 Uhr

    Da der Saft, den die Frucht abgibt sehr klebrig ist, würde ich das Messer zum Schneiden bsp mit Öl einfetten

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout