Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa

Zutaten

Portionen: 2

Für die Süßkartoffel:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 TL Zucker
  • 3 Nelken

Für das Dressing:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa die Süßkartoffel mit 1 TL Zucker und 3 Nelken ca. 30 Minuten kochen. Die Schale sollte noch nicht geplatzt, die Süßkartoffel aber weich sein.
  2. Den Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und die Tomaten halbieren. Tomaten, Zucchini und Edamame mit ein wenig Öl anbraten, salzen und pfeffern. Die Avocado halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. Für das Dressing Tahini, Sojasauce, Olivenöl und Salz und Pfeffer verrühren.
  4. Vogerlsalat in eine Schüssel geben, Süßkartoffel, Quinoa und das restliche Gemüse darauf verteilen. Mit dem Dressing übergießen, mit Sesam bestreuen und die Buddha Bowl mit Süßkartoffeln und Quinoa servieren.
  5. Hier geht's zum passenden Video.

Tipp

Sie können für die Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa statt dem Vogerlsalat zum Beispiel auch Babyspinat oder Rucola verwenden.

Eine Frage an unsere User:
Welches Gemüse passt Ihrer Meinung nach noch in diese Buddha Bowl?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 58001
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 24.01.2017 um 16:05 Uhr

      Liebe miimii, Edamame sind Sojabohnen. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. Merl
    Merl kommentierte am 30.11.2017 um 08:12 Uhr

    Eine schöne bunte Auswahl in dieser Bowl.Alles zusammen ein gesunder Sattmacher.Rundum gelungen!

    Antworten
  2. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 14.03.2017 um 22:04 Uhr

    geht es auch mit Melanzani statt Zucchini?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 15.03.2017 um 17:09 Uhr

      Liebe Milchsemmel, natürlich können Sie auch Melanzani anstelle der Zucchini verwenden. Erlaubt ist, was schmeckt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Buddha Bowl mit Süßkartoffel und Quinoa