Italienische Lasagne

Zutaten

Portionen: 6

Für die Nudelblätter:

Für die Füllung:

Für die Bèchamelsauce:

  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 Lorbeergewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Cayennepfeffer
  • 1 Prise Worcestersauce
  • 150 g Parmesan (gerieben)
  • Butterflocken
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst den Nudelteig herstellen. Dafür Mehl auf die Fläche häufen, eine Ausbuchtung in die Mitte drücken.
  2. Die Eier einzeln in die Mulde schlagen und salzen. Von der Mitte her zunächst mit einer Gabel die Eier mixen, dabei immer mehr vom Mehlrand einarbeiten.
  3. Anschließend mit den Händen den Teig schnell durchkneten, bis er elastisch, schön weich und ganz glatt ist. Zugedeckt, am besten in Klarsichtfolie gewickelt eine halbe Stunde rasten lassen.
  4. Mit der Nudelmaschiene schmale Teigbänder drehen, diese in Rechtecke zuschneiden. Etwas antrocknen lassen.
  5. Die Nudelblätter in ausreichend Salzwasser nur eine Minute vorkochen, kalt abschrecken und zwischen nassen Tüchern aufbewahren, bis die restlichen Vorbereitungen erledigt sind.
  6. Für die Füllung zuerst die Pilze mit so viel kochend heißem Wasser blanchieren (überbrühen), dass sie gerade bedeckt sind, und eine halbe Stunde einweichen.
  7. Die Zwiebel schälsen, fein würfelig schneiden und in einem großen, flachen Kochtopf im heißen Olivenöl andünsten.
  8. Die Pilze fein hacken und mitdünsten.
  9. Das Faschierte hinzufügen, jetzt die Temperatur verstärken, das Fleisch in der Zwischenzeit anrösten, bis es bröselig ist.
  10. Die Knoblauchzehe pressen. Deb Sellerie fein in Würfel schneiden, ebenfalls unterziehen.
  11. Das Tomatenfleisch bzw. die Paradeiser mitsamt Saft in den Kochtopf geben, Paradeismark hinzufügen. Mit Oregano, Lorbeergewürz und Chilischote würzen, salzen und pfeffern.
  12. Zum Schluss die Petersilblättchen abzupfen und zur Seite legen. Die Stiele bündeln und in der Fleischsauce mitköcheln.
  13. Sauce bei wenig Hitze etwa eine halbe Stunde leicht auf kleiner Flamme köcheln. Bei Bedarf nochmals einen Schuss Rotwein dazugeben.
  14. In der Zwischenzeit eine Béchamelsauce kochen. Die Butter erhitzen, feingeriebene Zwiebel darin andünsten - unbedingt die Zwiebel direkt in den Kochtopf reiben, damit sie nicht an der Luft oxydieren kann!
  15. Das Mehl anschwitzen und mit Milch ablöschen. Lorbeergewürz hinzufügen.
  16. Die Sauce unter wenig Hitze ungefähr 20 Minuten kochen, bis sie eindickt. Mit Pfeffer, Muskatnuss, Salz und einem Hauch Cayennepfeffer sowie einem Spritzer Worcestersauce herzhaft nachwürzen. Das Lorbeergewürz entfernen. Zwei EL geriebenen Parmesan untermengen.
  17. Eine rechteckige flache Gratinform mit Olivenöl auspinseln. Den Boden mit einer Schicht vorgekochter Nudelplatten (oder den trockenen Nudelblättern, wenn man sie nicht vorkochen muss) ausbreiten.
  18. Mit einer dünnen Schicht Fleischsauce bedecken, diese mit ein etwas Bèchamel bestreichen. Wieder mit Nudeln bedecken und so fortfahren, bis alles aufgebraucht ist.
  19. Die Oberfläche mit etwas Bèchamel bestreichen, mit Käse bestreuen, mit Butterflocken belegen oder mit Olivenöl beträufeln.
  20. Die Lasagne bei 200 °C  eine gute halbe Stunde backen.

Tipp

Mit gekauften Nudelblättern, die meist etwas dicker sind, braucht sie ungefähr 45 bis 50 Minuten.

  • Anzahl Zugriffe: 1357
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Italienische Lasagne

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Italienische Lasagne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Italienische Lasagne